Gratis-Download

Der Abzug der Vorsteuer ist Kernbestandteil des bestehenden Umsatzsteuersystems. Ändern sich die Verhältnisse, die für den ursprünglichen...

Jetzt downloaden

Der Fiskus surft auch über Ihre Websites

0 Beurteilungen

Von Midia Nuri,

Auch dann, wenn nicht gleich die Steuerfahndung anrückt, müssen Sie stets mit der besonderen Aufmerksamkeit des Fiskus rechnen. Dabei hat die Finanzverwaltung besonders den Steuerschlupflöchern im Internet den Kampf angesagt.

Das sucht der Fiskus auf Ihrer Homepage

Mit einer speziellen Steuersoftware durchsucht der Fiskus systematisch Internet-Verkaufsplattformen jeder Art. Er sammelt Daten, stellt Querverbindungen zwischen Käufern und Verkäufern her und gleicht die so gewonnenen Informationen automatisch mit anderen Datenbanken und internen Informationsquellen der Finanzverwaltung ab, etwa mit dem Handelsregister und der Datenbank, in der die USt-Identifikationsnummern gespeichert sind.

Achtung: Fehlen in Ihrem Internetangebot beispielsweise Adressen oder sind Steuernummern falsch angegeben oder nicht vorhanden, geht eine Kontrollmitteilung an das zuständige Finanzamt.

Die Folge für Sie:

Das betroffene Unternehmen landet auf dem Betriebsprüfungsplan und muss in den nächsten Wochen mit einer Umsatzsteuer-Nachschau oder -Sonderprüfung rechnen.

Checken Sie Ihren Internetauftritt durch!

Finden Sie mit Hilfe dieser Checkliste Schwachstellen in Ihrem Internetangebot, müssen Sie umgehend aktiv werden und die zuständige Fachabteilung mit einer Änderung des Internetauftritts beauftragen.

Checkliste: Ist Ihr Internetauftritt finanzamtssicher?
Ja
Nein
Nennen Sie auf der Internetseite den Firmennamen und die Postanschrift? Achtung:Eine Telefonnummer oder E-Mail-Adresse allein genügt nicht. Auch die Nennung nur eines Postfachs erfüllt die strengen Anbieterkennzeichnungspflichten keinesfalls.
Haben Sie als Kapitalgesellschaft auf Ihren Internetseiten den Namen des Geschäftsführers und die Nummer, unter der Ihre GmbH im Handelsregister registriert ist, veröffentlicht?
Stimmen die im Internet genannte Firmierung und Adresse mit der im Handelsregister eingetragenen überein?
Geben Sie auf Ihrer Internetseite eine Umsatzsteuernummer oder Umsatzsteuer-Identifikationsnummer bekannt?
Stimmt die Steuernummer oder haben sich dort eventuell Zahlendreher eingeschlichen?
Ist der Preis der Ware oder Dienstleistung einschließlich aller Steuern (vor allem der Umsatzsteuer) und sonstiger Bestandteile klar ausgewiesen, gegebenenfalls zusätzlich mit Liefer- und Versandkosten?
Ist klar ersichtlich, dass es sich bei dem genannten Preis um eine Angabe inklusive Umsatzsteuer (Verbraucher) bzw. exklusive Umsatzsteuer (Gewerbekunden) handelt?
Ist der berechnete Umsatzsteuersatz eindeutig angegeben?

Schon ein Nein reicht!

Schon eine Nein-Antwort kann eine Kontrollmitteilung und damit eine Umsatzsteuerprüfung auslös

Steuern und Bilanzierung aktuell

Egal ob es um korrekte und günstige Abrechnung Ihrer Reisekosten, die Abschreibung und Besteuerung Ihres Firmen-Pkws, die richtige Vorgehensweise beim Führen eines Fahrtenbuchs oder anderer betrieblich genutzter Wirtschaftsgüter geht. Jetzt bekommen Sie die aktuellsten und wichtigsten Tipps frei Haus.

Datenschutz

Anzeige

Gratis Downloads
13 Beurteilungen
17 Beurteilungen
1 Beurteilung
Produktempfehlungen

Die besten Steuer-Spar-Möglichkeiten zum Wohle Ihres Unternehmens

Die neuesten Urteile der Arbeits-, Finanz- und Sozialgerichte

Gehört. Gelesen. Verstanden.

Ihr Excel-Lernsystem: Verständlich, kompakt, effektiv

Betriebsprüfungssichere Empfehlungen, mit denen Sie jederzeit das meiste für sich herausholen

Das Rundum-Wohlfühl-Paket im Rechnungswesen