Gratis-Download

Der Abzug der Vorsteuer ist Kernbestandteil des bestehenden Umsatzsteuersystems. Ändern sich die Verhältnisse, die für den ursprünglichen...

Jetzt downloaden

Ich kaufe im EU-Ausland ein – Fällt für mich als Kleinunternehmer Umsatzsteuer an?

1 1 Beurteilungen
Umsatzsteuer
Urheber: bierwirm | Fotolia

Von Gerhard Schneider,

Frage: Mein Umsatz pro Jahr liegt unter 17.500 €, das wird sicher auch in den nächsten Jahren so sein. Die Kleinunternehmerregelung kommt also zum Tragen. Meine Unternehmung ist es, gebrauchte Fahrräder in den Niederlanden einzukaufen und diese weiterzuverkaufen.

Im Einzelnen gilt:

  1. Die Lieferantenrechnungen werden ohne Umsatzsteuer ausgestellt.
  2. Die Fahrräder werden in Deutschland ohne Umsatzsteuer weiterverkauft.
  3. Pro Jahr investiere ich für den Einkauf maximal 12.500 €.

Folgende Fragen stellen sich mir nun in diesem Zusammenhang: Wird für meine Einkäufe in den Niederlanden in Deutschland Umsatzsteuer fällig? Wie ist der Gewinn steuerlich zu behandeln, den der Verkauf der Fahrräder bringt?

Antwort: Zu unterscheiden sind zunächst umsatzsteuerlicher und einkommensteuerlicher Ansatz.

Das gilt bei innergemeinschaftlichem Erwerb durch Kleinunternehmer

Der umsatzsteuerliche Tatbestand des innergemeinschaftlichen Erwerbs ist grundsätzlich erfüllt, wenn Sie für Ihr Unternehmen von einem niederländischen Unternehmer Fahrräder einkaufen. Das bedeutet: Ihr Lieferant stellt seine Rechnung ohne Umsatzsteuer aus, weist aber in der Rechnung auf den innergemeinschaftlichen Erwerb hin.

Anzeige

Erwerbsschwelle

Die umsatzsteuerliche Behandlung des Einkaufs der Fahrräder aus den Niederlanden ist für Sie als Kleinunternehmer vom Wert Ihrer Einkäufe abhängig. Sie haben die Erwerbsschwelle von 12.500 € nicht überschritten. Daher fällt für Sie keine Umsatzsteuer auf den innergemeinschaftlichen Erwerb an.

Einkommensteuer

Sie sind Gewerbetreibender und müssen einen Gewinn, den Sie erwirtschaften, der Einkommensteuer unterwerfen. Dafür ist die Einnahmen-Überschuss-Rechnung nach § 4 Abs. 3 Einkommensteuergesetz vorgesehen. In Ihrer Einkommensteuererklärung nutzen Sie die Anlage EÜR, um den Gewinn entsprechend zu ermitteln. Sie können bei den geringen Umsätzen, die Sie erzielen, aber auch auf die Anlage EÜR verzichten. Grundsätzlich wird die Umsatzsteuer, die auf Lieferungen und sonstige Leistungen im Rahmen Ihres Unternehmens im Inland anfällt, nicht erhoben. Sie dürfen dann keine Vorsteuerbeträge geltend machen, die andere Unternehmer Ihnen in Rechnung stellen. Das ist also bei Umsätzen aus dem Verkauf der Fahrräder der Fall.

Steuern und Bilanzierung aktuell

Egal ob es um korrekte und günstige Abrechnung Ihrer Reisekosten, die Abschreibung und Besteuerung Ihres Firmen-Pkws, die richtige Vorgehensweise beim Führen eines Fahrtenbuchs oder anderer betrieblich genutzter Wirtschaftsgüter geht. Jetzt bekommen Sie die aktuellsten und wichtigsten Tipps frei Haus.

Datenschutz

Anzeige

Gratis Downloads
13 Beurteilungen
17 Beurteilungen
1 Beurteilung
Produktempfehlungen

Die besten Steuer-Spar-Möglichkeiten zum Wohle Ihres Unternehmens

Die neuesten Urteile der Arbeits-, Finanz- und Sozialgerichte

Gehört. Gelesen. Verstanden.

Ihr Excel-Lernsystem: Verständlich, kompakt, effektiv

Betriebsprüfungssichere Empfehlungen, mit denen Sie jederzeit das meiste für sich herausholen

Das Rundum-Wohlfühl-Paket im Rechnungswesen