Gratis-Download

Der Abzug der Vorsteuer ist Kernbestandteil des bestehenden Umsatzsteuersystems. Ändern sich die Verhältnisse, die für den ursprünglichen...

Jetzt downloaden

Umsatzsteuer: Rabatt an Endkunden mindert Bemessungsgrundlage

0 Beurteilungen
Steuern Umsatzsteuer

Von Midia Nuri,

Ob Direktversand, E-Commerce oder Verkauf über die Ladentheke: Ohne einen Rabatt kommt kaum noch ein Geschäft mit Endverbrauchern zu Stande. Während Rabatte für Sie längst Alltag sind, läuft der Fiskus dieser Entwicklung bisweilen noch hinterher.

Umsatzsteuer: Wie Sie bei der Voranmeldung alles richtig machen

Die Folge: Legen Sie bei der Umsatzsteuer-Voranmeldung (natürlich) nicht den regulären Verkaufspreis des Herstellers zu Grunde, sondern lediglich den rabattierten Betrag, droht Ihnen Ärger mit dem Fiskus. Dabei haben die Finanzgerichte die Position der Unternehmen in der Vergangenheit bereits gestärkt und entschieden, dass Preisnachlässe die Bemessungsgrundlage für Ihren Umsatz und damit für die von Ihnen zu zahlende Umsatzsteuer vermindern.

Achtung: Dies gilt ausdrücklich auch bei der Vermittlung von Dienstleistungen.

Umsatzsteuer: Wann die Bemessungsgrundlage gemindert wird

Der Grund: Sie zahlen den Preisnachlass an Ihre Kunden aus der erhaltenen und umsatzsteuerpflichtigen Verkaufs- bzw. Vermittlungsprovision. Jetzt hat das Bundesfinanzministerium klargestellt, dass eine Minderung der Bemessungsgrundlage auch bei der Vermittlung von Dienstleistungen vorzunehmen ist (BMF, Schreiben vom 12. 12. 2008, Az. IV B 8 – S 7200/07/10003). Damit stellt der Fiskus darauf ab, dass nur der Endverbraucher wirtschaftlich mit der Umsatzsteuer belastet wird. Für Unternehmer, die auf den Produktions- und Vertriebsvorstufen tätig sind, muss die Umsatzbesteuerung neutral sein.

Wann Sie die Umsatzsteuer berichtigen sollten

Praxis-Tipp: Erstatten Sie als erstes Unternehmen in einer Leistungskette dem Endverbraucher einen Teil des von diesem gezahlten Entgelts oder gewähren Sie ihm einen Preisnachlass, berichtigen Sie die Umsatzsteuer.

Steuern und Bilanzierung aktuell

Egal ob es um korrekte und günstige Abrechnung Ihrer Reisekosten, die Abschreibung und Besteuerung Ihres Firmen-Pkws, die richtige Vorgehensweise beim Führen eines Fahrtenbuchs oder anderer betrieblich genutzter Wirtschaftsgüter geht. Jetzt bekommen Sie die aktuellsten und wichtigsten Tipps frei Haus.

Datenschutz

Anzeige

Gratis Downloads
13 Beurteilungen
17 Beurteilungen
1 Beurteilung
Produktempfehlungen

Die besten Steuer-Spar-Möglichkeiten zum Wohle Ihres Unternehmens

Die neuesten Urteile der Arbeits-, Finanz- und Sozialgerichte

Gehört. Gelesen. Verstanden.

Ihr Excel-Lernsystem: Verständlich, kompakt, effektiv

Betriebsprüfungssichere Empfehlungen, mit denen Sie jederzeit das meiste für sich herausholen

Das Rundum-Wohlfühl-Paket im Rechnungswesen