Gratis-Download

Der Abzug der Vorsteuer ist Kernbestandteil des bestehenden Umsatzsteuersystems. Ändern sich die Verhältnisse, die für den ursprünglichen...

Jetzt downloaden

Umsatzsteuer: So klären Sie den Leistungsort bei Transporten im In- und Ausland

0 Beurteilungen
Steuern Umsatzsteuer

Von Midia Nuri,

Der Ort einer Beförderungsleistung bestimmt sich danach, wo die Beförderung bewirkt wird, wo also die Fahrtstrecke zurückgelegt wird (§ 3b UStG). Deshalb gibt es im eigentlichen Sinne keinen Beförderungsort, sondern sozusagen eine Beförderungsstrecke.

Beförderungsleistung ist dabei jeder für einen anderen durchgeführte Transport von Personen oder Gütern. Dabei müssen Sie als leistendes Unternehmen die Beförderung nicht notwendigerweise selbst oder mit eigenen Mitarbeitern vornehmen. Ebenso ist es möglich, dass Sie damit Subunternehmer oder Dienstleister beauftragen.

Beispiel: Ein Kunde aus München hat Sie beauftragt, eine Lkw-Ladung Flachbildschirme zu ihm nach München zu transportieren. Die Flachbildschirme lassen Sie durch einen Spediteur nach München bringen. Solange es sich um Beförderungsleistungen innerhalb Deutschlands handelt, stellt dies einen normalen umsatzsteuerpflichtigen Vorgang dar. Besonderheiten gelten dagegen, wenn es sich um einen grenzüberschreitenden Transport oder eine innergemeinschaftliche Beförderung handelt.

Umsatzsteuer: Grenzüberschreitender Transport bei Einfuhr

Unterscheiden Sie in diesem Fall zwischen Personen- und Güterbeförderung. Die grenzüberschreitende Güterbeförderung ist generell umsatzsteuerfrei (§ 4 Nr. 3a UStG). Bei der Personenbeförderung ist sie in einen umsatzsteuerbaren und einen nichtsteuerbaren Anteil aufzuteilen. Die Folge ist, dass dann nur die Beförderung der Umsatzsteuer unterliegt, die auf die inländische Fahrtstrecke entfällt.

Umsatzsteuer: Innergemeinschaftliche Beförderungen

Um eine innergemeinschaftliche Beförderung von Gütern handelt es sich, wenn der Beginn und das Ende des Transports in 2 verschiedenen Mitgliedstaaten der EU liegen. Hier gilt die Beförderungsleistung als an dem Ort ausgeführt, an dem sie begonnen hat.

Beispiel: Ein Unternehmen aus Berlin beauftragt einen Spediteur, Waren zum Kunden in Paris zu transportieren. Hier liegen der Beginn und das Ende der Beförderung in 2 unterschiedlichen EU-Mitgliedstaaten. Ort dieser Leistung ist Berlin. Unerheblich ist, wo der Auftraggeber und der Spediteur ihren Geschäftssitz haben.

Beispiel: Ein italienisches Unternehmen beauftragt einen Spediteur aus Luxemburg, Waren vom deutschen Auslieferungslager in Stuttgart nach Wien zu transportieren. Hier ist die Beförderungsleistung in Deutschland ausgeführt, da der Transport in Stuttgart beginnt.

Steuern und Bilanzierung aktuell

Egal ob es um korrekte und günstige Abrechnung Ihrer Reisekosten, die Abschreibung und Besteuerung Ihres Firmen-Pkws, die richtige Vorgehensweise beim Führen eines Fahrtenbuchs oder anderer betrieblich genutzter Wirtschaftsgüter geht. Jetzt bekommen Sie die aktuellsten und wichtigsten Tipps frei Haus.

Datenschutz

Anzeige

Gratis Downloads
13 Beurteilungen
17 Beurteilungen
1 Beurteilung
Produktempfehlungen

Die besten Steuer-Spar-Möglichkeiten zum Wohle Ihres Unternehmens

Die neuesten Urteile der Arbeits-, Finanz- und Sozialgerichte

Gehört. Gelesen. Verstanden.

Ihr Excel-Lernsystem: Verständlich, kompakt, effektiv

Betriebsprüfungssichere Empfehlungen, mit denen Sie jederzeit das meiste für sich herausholen

Das Rundum-Wohlfühl-Paket im Rechnungswesen