Gratis-Download

Der Abzug der Vorsteuer ist Kernbestandteil des bestehenden Umsatzsteuersystems. Ändern sich die Verhältnisse, die für den ursprünglichen...

Jetzt downloaden

Vorsicht Falle: Vermögenstransaktionen sind nicht automatisch umsatzsteuerfrei

0 Beurteilungen

Von Midia Nuri,

Es ist grundsätzlich einfach: Wenn Ihre Bank für Sie Wertpapiere verwaltet – nach einer von Ihnen ausgewählten Anlagestrategievariante nach eigenem Ermessen –, dann ist diese Dienstleistung umsatzsteuerpflichtig.

 

Voraussetzung: Die Bank ist berechtigt, alle zweckmäßigen Maßnahmen zu treffen und über die Wertpapiere in Ihrem Namen und auf Ihre Rechnung zu verfügen.

So urteilen die Richter vom EuGH über die Frage

Logisch, dass die Bank für Ihre Dienstleistung auch Umsatzsteuer vereinnahmt, denken Sie? Ja und nein.

In der Regel ist es so, urteilte vor kurzem der Europäische Gerichtshof (EuGH). In dem Fall hatte das jährliche Entgelt aus einem Anteil für die Vermögensverwaltung und aus einem Anteil für den Kauf und Verkauf von Wertpapieren bestanden.

Strittig war nun, ob selbst die Transaktionsleistungen der Bank umsatzsteuerpflichtig sind. Die Richter befanden: Ja. Auch die Transaktionsleistungen sind umsatzsteuerpflichtig.

 

 

Die Begründung:

Bei einem klassischen Vermögensverwaltungsvertrag, bei dem Sie als Kunde keine eigene Entscheidungsbefugnis bei Transaktionsleistungen der Bank haben, sind alle 3 Leistungsarten der Bank als einheitliche Leistung anzusehen. Die Einzelleistungen sind so eng verknüpft, dass sie eine einzige wirtschaftliche Leistung bilden. (EuGH, Urteil vom 19.7.2012, Az.: C-44/11).

Allerdings gilt diese Ausnahme

Anders sieht die Sache dagegen aus, wenn Sie selbst darüber entscheiden, ob die Bank Transaktionen für Sie durchführt. Dann sind die Transaktionen umsatzsteuerfrei.

Voraussetzung dafür ist allerdings, dass die Bank Ihnen

  • konkrete Transaktionen empfiehlt und
  • Sie ihr dann einen entsprechenden Auftrag erteilen.

 

Steuern und Bilanzierung aktuell

Egal ob es um korrekte und günstige Abrechnung Ihrer Reisekosten, die Abschreibung und Besteuerung Ihres Firmen-Pkws, die richtige Vorgehensweise beim Führen eines Fahrtenbuchs oder anderer betrieblich genutzter Wirtschaftsgüter geht. Jetzt bekommen Sie die aktuellsten und wichtigsten Tipps frei Haus.

Datenschutz

Anzeige

Gratis Downloads
13 Beurteilungen
17 Beurteilungen
1 Beurteilung
Produktempfehlungen

Die besten Steuer-Spar-Möglichkeiten zum Wohle Ihres Unternehmens

Die neuesten Urteile der Arbeits-, Finanz- und Sozialgerichte

Gehört. Gelesen. Verstanden.

Ihr Excel-Lernsystem: Verständlich, kompakt, effektiv

Betriebsprüfungssichere Empfehlungen, mit denen Sie jederzeit das meiste für sich herausholen

Das Rundum-Wohlfühl-Paket im Rechnungswesen