Gratis-Download

Der Abzug der Vorsteuer ist Kernbestandteil des bestehenden Umsatzsteuersystems. Ändern sich die Verhältnisse, die für den ursprünglichen...

Jetzt downloaden

Weniger Arbeit mit der lästigen Umsatz- und Lohnsteuer

0 Beurteilungen

Von Midia Nuri,

Möglicherweise können auch Sie ab sofort von der monatlichen zur bequemeren vierteljährlichen Abgabe Ihrer Voranmeldung wechseln. Seit 1.1.2009 gibt es nämlich – was viele noch nicht wissen – neue Schwellenwerte

Mit dem „Steuerbürokratieabbaugesetz“ hat der Bundestag im Herbst vergangenen Jahres neue Schwellenwerte beschlossen, die darüber entscheiden, wie oft Sie Umsatzsteuer-Voranmeldungen abgeben müssen. Diese Werte beziehen sich auf die im Vorjahr abgeführte Umsatzsteuer:

  • Monatlich geben Sie Ihre Umsatzsteuer-Voranmeldung nur noch dann ab, wenn Sie 2008 mehr als 7.500 € Umsatzsteuer abgeführt haben (bisher: 6.136 €).
  • Vierteljährlich geben Sie ab, wenn Ihre Umsatzsteuer 1.000 bis 7.500 € betragen hat (bisher: 512 € bis 6.136 €).
  • Nur 1-mal jährlich, wenn Ihre Umsatzsteuer unter 1.000 € lag (bisher 512 €).

Vorsicht: Als Existenzgründer sind Sie nach wie vor verpflichtet, monatliche Voranmeldungen abzugeben.

Auch bei den Lohnsteuer-Anmeldungen gibt es höhere Werte, die Sie beachten sollten, wenn Sie Angestellte beschäftigen. Ab 2009 melden Sie die Lohnsteuer

  • monatlich, bei einer Lohnsteuer von mehr als 4.000 € (bisher 3.000),
  • vierteljährlich bei einer Lohnsteuer von 1.000 bis 4.000 € (bisher 800 bis 3.000 €),
  • jährlich bei einer Lohnsteuer von unter 1.000 € (bisher 800 €).

TIPP: Wenn Sie nur einen 400-€-Jobber beschäftigen, können Sie dadurch jetzt von der vierteljährlichen zur jährlichen Anmeldung übergehen (denn 20 % Lohnsteuer von 400 € mal 12 Monate ergibt 960 €).

Steuern und Bilanzierung aktuell

Egal ob es um korrekte und günstige Abrechnung Ihrer Reisekosten, die Abschreibung und Besteuerung Ihres Firmen-Pkws, die richtige Vorgehensweise beim Führen eines Fahrtenbuchs oder anderer betrieblich genutzter Wirtschaftsgüter geht. Jetzt bekommen Sie die aktuellsten und wichtigsten Tipps frei Haus.

Herausgeber: VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG
Sie können den kostenlosen E-Mail-Newsletter jederzeit wieder abbestellen.

Datenschutz

Anzeige

Gratis Downloads
44 Beurteilungen
30 Beurteilungen
3 Beurteilungen
Produktempfehlungen

Einfache und rechtssichere Finanz- und Lohnbuchhaltung mit Steuer-Spar-Tipps

Die besten Steuer-Spar-Möglichkeiten zum Wohle Ihres Unternehmens

Die neuesten Urteile der Arbeits-, Finanz- und Sozialgerichte

Betriebsprüfungssichere Empfehlungen, mit denen Sie jederzeit das meiste für sich herausholen

Das Rundum-Wohlfühl-Paket im Rechnungswesen

Wahren Sie Ihre Rechte bei der wichtigsten Steuer des Finanzministers

Jobs