Gratis-Download

Der Abzug der Vorsteuer ist Kernbestandteil des bestehenden Umsatzsteuersystems. Ändern sich die Verhältnisse, die für den ursprünglichen...

Jetzt downloaden

Wenn Sie auch ins EU-Ausland liefern: Dieser neue Nachweis ist ab 1.7.2012 Pflicht

0 Beurteilungen

Von Midia Nuri,

Eigentlich gilt sie bereits seit 1.1.2012, sollte aufgrund einer Übergangsregelung aber erst ab 1.4.2012 verpflichtend werden: die neue „Gelangensbestätigung“ bei EU-Lieferungen. Nach heftigen Protesten aus der Wirtschaft hat das Bundesfinanzministerium die Übergangsregelung jetzt aber bis 30.6.2012 verlängert.

 

Lieferungen innerhalb der EU sind nur steuerfrei, wenn Sie die folgenden gesetzlichen Vorgaben penibel einhalten und dies auch nachweisen:

  • Wenn Ihr Unternehmen oder Ihr Abnehmer den Gegenstand der Lieferung in das übrige Gemeinschaftsgebiet befördert oder versendet hat oder
  • der Abnehmer ein Unternehmer ist, der den Gegenstand der Lieferung für sein Unternehmen erworben hat, oder
  • der Erwerb des Gegenstands der Lieferung bei dem Abnehmer im anderen Mitgliedstaat den Vorschriften der Umsatzsteuer unterliegt.

Dabei sind nach der bisherigen und noch bis Ende Juni anwendbaren Regelung unterschiedliche Belegnachweise vorgeschrieben, je nachdem, ob es sich um einen Beförderungs- oder Versendungsfall handelt.
Ob Beförderungs- oder Versendungsfall: Die Lieferung ist auch weiterhin nur dann umsatzsteuerfrei, wenn die Ware tatsächlich auch beim Empfänger ankommt. Demgegenüber ist es nunmehr unerheblich, wie die Ware transportiert wird.
Den Belegnachweis führen Sie künftig mit der neuen Gelangensbestätigung. Darin bestätigt der Abnehmer Ihnen gegenüber, dass die Ware in das übrige Gemeinschaftsgebiet gelangt ist.

 

Dieses Dokument ersetzt folgende Angaben:

  • Empfangsbestätigung über den Erhalt des Liefergegenstands
  • Versicherung des Abnehmers, den Gegenstand in das übrige Gemeinschaftsgebiet zu befördern
  • Versendungsbeleg in den Fällen, in denen Ihr Unternehmen oder der Abnehmer die Ware versendet

Künftig weisen Sie eine Lieferung nur noch mit diesen beiden Dokumenten nach:

  • Doppel der Rechnung
  • Gelangensbestätigung

Auch wenn es auf die Art des Transports nicht mehr ankommt, so bedeutet dies noch lange nicht, dass damit auch der Inhalt der Gelangensbestätigung stets identisch ist. Unterscheiden Sie vielmehr folgende Fälle:
Wird die Ware durch Ihren Abnehmer befördert, muss die Gelangensbestätigung folgenden Inhalt haben:

  • Name und Anschrift des Abnehmers
  • Menge und handelsübliche Bezeichnung (bei Fahrzeugen zusätzlich Angabe der Fahrzeug-Identifikationsnummer)
  • Ort und Tag des Endes der Beförderung im übrigen Gemeinschaftsgebiet
  • Ausstelldatum der Bestätigung
  • Unterschrift des (ausländischen) Abnehmers

Achtung: Wird die Ware durch Sie befördert oder durch den Abnehmer versendet, entfallen Angaben zu Ort und Tag des Endes der Beförderung im übrigen Gemeinschaftsgebiet. Stattdessen sind dann Ort und Tag des Erhalts der Ware anzugeben.
In Versendungsfällen reicht es aus, wenn sich die Gelangensbestätigung bei demjenigen befindet, der mit der Beförderung beauftragt ist, also etwa beim Spediteur. Dieser muss den neuen Nachweis aber innerhalb einer bestimmten Frist vorlegen. Und: Der Spediteur muss Ihnen gegenüber schriftlich versichern, dass er im Besitz der Gelangensbestätigung ist.

Steuern und Bilanzierung aktuell

Egal ob es um korrekte und günstige Abrechnung Ihrer Reisekosten, die Abschreibung und Besteuerung Ihres Firmen-Pkws, die richtige Vorgehensweise beim Führen eines Fahrtenbuchs oder anderer betrieblich genutzter Wirtschaftsgüter geht. Jetzt bekommen Sie die aktuellsten und wichtigsten Tipps frei Haus.

Datenschutz

Anzeige

Gratis Downloads
13 Beurteilungen
17 Beurteilungen
1 Beurteilung
Produktempfehlungen

Die besten Steuer-Spar-Möglichkeiten zum Wohle Ihres Unternehmens

Die neuesten Urteile der Arbeits-, Finanz- und Sozialgerichte

Gehört. Gelesen. Verstanden.

Ihr Excel-Lernsystem: Verständlich, kompakt, effektiv

Betriebsprüfungssichere Empfehlungen, mit denen Sie jederzeit das meiste für sich herausholen

Das Rundum-Wohlfühl-Paket im Rechnungswesen