Gratis-Download

Wie Sie effiziente Kundenansprache umsetzen und mit individueller Kontaktaufnahme die Bedürfnisse des Kunden befriedigen.

Jetzt downloaden

4 Top-Tipps für Ihren Online-Shop: Wie Sie durch Suchmaschinenoptimierung (SEO) die Ergebnisse Ihres Webshop verbessern

0 Beurteilungen

Von dgx,

Wer einen Onlineshop betreibt, wird schnell feststellen, dass es nicht genügt, sein Angebot ansehnlich zu präsentieren. Wenn nämlich niemand vorbeischaut, um Ihre Produkte oder Ihren Shop zu betrachten, werden Sie auch nichts verkaufen. Lesen Sie hier, wie Ihr Webshop im Internet besser gefunden wird und wie Sie durch Suchmaschinen mehr Besucher erhalten.

Um Besucher und Kunden von Suchmaschinen wie Google zu erhalten, ist es erforderlich, Ihren Shop darauf vorzubereiten.

Tipp 1 - Setzen Sie auf Text
Doch was schreibt man, um Suchmaschinen und Kunden anzulocken? Nehmen wir z. B. die Startseite Ihres Shops. Sie ist quasi der Eingangsbereich Ihres Internet-Kaufhauses. Da ist es angebracht, das Angebot deutlich zu machen, das Sie zu bieten haben. In einem Elektro- oder Elektronikshop könnten das zum Beispiel Haushaltsgeräte, Hi-Fi, Foto und Video oder Computer sein.

Von hier aus verlinken Sie in die entsprechenden Rubriken oder Abteilungen Ihres Shops. Diese Oberbegriffe sind brauchbare Keywords. Auch Ihre Startseite sollte nicht nur Bilder und Grafiken enthalten. Platzieren Sie Texte an passenden Stellen. Verwenden Sie dabei die unbedingt die gewünschten Keywords, ohne sinnfreie Wiederholungen oder unnötige Auflistungen.

Bei allen Texten, die Sie für Ihre Seiten verfassen, sollten Sie daran denken, dass sie sowohl für Google & Co. als auch für Ihre Kund den Nutzen stiftend sind.
Geben Sie also den Google-Robots etwas zum Indizieren und informieren Sie Ihre Besucher. Verzichten Sie aber unbedingt auf das sinnfreie Aneinanderreihen von Keywords.

Tipp 2 - Konzentrieren Sie sich auf Relevantes
Besonderes Augenmerk sollten Sie bei der Textverfassung auf Ihre Kategorie-Seiten verwenden. Da es unmöglich ist, bei buchstäblich jeder Suchanfrage gut gelistet zu werden, muss man sich bei der Optimierung seiner Webseite auf einige relevante Suchbegriffe beschränken. Die hierarchische Struktur der Rubriken Ihres Shops hilft Ihnen dabei. Die wichtigsten Keywords mit großem Suchvolumen verwenden Sie dabei in den oberen Ebenen der Kategorisierung.

Je tiefer man in den Shop vordringt, desto spezieller werden die Themen und Keywords. Verwenden Sie nicht nur Keywords, von denen Sie glauben, dass sie gut funktionieren können, sondern finden Sie heraus, wonach Ihre Zielgruppe wirklich sucht: Französischer Käse oder Käse aus Frankreich?
Links zu Tools, mit denen Sie den Wert bestimmter Keywords einschätzen können, finden Sie bei „WerbePraxis aktuell” .

Tipp 3 - Seien Sie detailverliebt

Nach der Optimierung der Texte auf der Startseite und in den Rubriken bleibt noch die Produktansicht. Natürlich kann unser beispielhafter Elektrohändler eine Nikon D70 anbieten, ein Bild und die Bestellnummer auf die Produktseite packen und hoffen, etwas zu verkaufen. Besser wäre es, er böte eine „Digitalkamera Nikon D70“ oder „Digitale Spiegelreflexkamera Nikon D70“ an.

Informationen zum Produkt in möglichst ausführlicher, textlicher Form sorgen übrigens auch für eine höhere Kaufquote. Verlinkungen auf externe Informationen zum angebotenen Produkt oder thematisch passende eigene Angebote - in einem Pop-up oder einer neuen Seite - helfen zusätzlich, die gesteckten Ziele zu erreichen.

Tipp 4 - Mit Verlinkungen zum Erfolg
Damit Ihre gut indizierten und informativen Texte zu den verschiedensten Themen auch eine angemessen gute Positionierung in den Suchergebnisseiten (Serps - Search Engine Result Pages) der meisten Suchmaschinen erhalten, ist die so genannte Link-Popularität von entscheidender Bedeutung.

Ein Link auf eine Seite wird sozusagen als positive Bewertung angesehen. Über die einfache Logik positive Bewertung von vielen = wichtige Seite wird dann ein Ranking erstellt. Doch für die Suchmaschinen ist nicht nur die reine Zahl der Links von anderen Seiten ein Bewertungskriterium. Thematisch relevante Verlinkungen werden als besonders wertvoll angesehen.

Um herauszufinden, welche Seiten thematisch relevant sein könnten, hilft es, sich die Serps anzusehen, bei denen Ihr Shop oder Ihr Produkt gut gelistet wird. Gehen Sie mal die ersten 50 bis 150 Ergebnisse durch. Die Aufgabe lautet nun, thematisch relevante Seiten zu finden, auf die Sie verlinken können, ohne befürchten zu müssen, Ihre Kunden an diesen Anbieter zu verlieren. Kontaktieren Sie die so gefundenen Anbieter und fragen Sie nach einem Linktausch.

Marketing- & PR-Trends

Erweitern Sie Ihr Marketing-Wissen mit den besten praxiserprobten Werbeideen, den witzigsten Werbeslogans und -sprüchen, Best-Practice-Beispielen, Checklisten und leicht nachvollziehbaren Anleitungen.

Datenschutz

Anzeige

Produktempfehlungen

Steigern Sie Ihre Erfolgsquote: Vergaberecht & Angebotsstrategien für Bieter

Praxiswerkzeuge und Know-how für Vertriebsprofis

Ihr starker Berater für ein rechtssicheres Online-Marketing

Immer einen Tick voraus: Erfolgsbeispiele, Insider-Tipps, Ideen und Online-Trends für erfolgreiches Marketing

Eigene Ideen schützen – Rechte sichern – Im Wettbewerb bestehen

Von der Vorbereitung bis zum Fest: Souverän und entspannt durch die Weihnachtszeit