Gratis-Download

Durch Berichte in der Zeitung oder in lokalen Radiosendern erzielen Sie die Aufmerksamkeit und das Interesse der Öffentlichkeit - und das völlig...

Jetzt downloaden

Keywordoptimierung in der Online-PR: Wie Sie Ihre Pressemitteilungen in den Suchmaschinen besser sichtbar machen

0 Beurteilungen

Von dgx,

Von Melanie Tamblé (PR Gateway), Expertin bei How2Marketing, dem innovativen Online-Portal für Marketing und Verkauf: Nach einer Studie der Tomorrow Focus Media, nutzten in 2010 über 96% der Deutschen das Internet. Das stärkste Motiv zur Nutzung des Internets ist die Recherche nach aktuellen Informationen und interessanten Themen. Suchmaschinen spielen dabei eine zentrale Rolle. Daher liegt für Unternehmen die Herausforderung darin, in den Suchmaschinen sichtbar zu sein. Online-Pressemitteilungen eignen sich besonders gut, um mehr Reichweite im Internet zu erzielen. Eine Keywordanalyse und Keyworddichte-Prüfung sorgt für eine bessere Trefferquote in den Suchmaschinenergebnissen.

Warum sind Keywords für Online-Pressemitteilungen wichtig?
Als Keywords werden Suchbegriffe bezeichnet, die von Internetusern in Suchmaschinen eingegeben werden. Die Suchmaschine vergleicht die eingegebenen Keywords mit den Inhalten der in ihrer Datenbank indizierten Websites. Die Verwendung von Keywords ist ein wichtiger Baustein der Online-PR. Durch die Einbindung von Keywords sind Online-Pressemitteilungen, in den Suchmaschinen besser zu finden.
„Suchmaschinen sind die Tore zum Internet, Keywords sind die Schlüssel zum Öffnen dieser Tore.“ Die richtigen Keywords stellen die Weichen auf ‚Erfolg’
Für die Erstellung von Online-Pressemitteilungen ist die Aufstellung eines Keyword-Portfolios empfehlenswert. Ein erfolgreiches Keyword-Portfolio repräsentiert Begriffe, die mit dem Unternehmen, einer Marke oder einem Produkt in Verbindung gebracht werden. Synonymen-Wörterbücher können bei der Suche nach Keywords helfen.
Bei der Auswahl der Keywords liegt der Fokus auf den Kunden. Menschen verwenden Worte aus ihrem täglichen Sprachgebrauch, um nach Informationen zu suchen. Daher sollten die Keywords aus der Begriffswelt der Zielgruppe stammen. Fachbegriffe, Wortneuschöpfungen oder lange und komplizierte Worte werden für eine Internetrecherche äußerst selten verwendet.
Mit Hilfe von Keywordanalyse Tools lässt sich ermitteln, welche Suchbegriffe für eine Themenrecherche besonders häufig in Suchmaschinen eingegeben werden. Auf der Grundlage dieser Ergebnisse sollten die Keywords ausgewählt werden, die besonders häufig verwendet werden. Zum Beispiel wurde der Begriff ‚Alufelgen’ für Suchanfragen zum Thema ‚Felgen’ im Mai 2010, 450.000-mal verwendet.
Das Keyword ‚Leichtmetallfelgen’ hingegen nur 210-mal (Quelle: Google Adword Tool). ‚Alufelgen’ ist ein Begriff aus dem täglichen Sprachgebrauch, daher ist dieser ein häufiger Bestandteil von Suchanfragen im Internet.

Pressemitteilungen optimieren - Schreiben für Mensch und Maschine

Keywords sind wichtig für die Kategorisierung von Online-Pressemitteilungen durch die Suchmaschinen. Der Einsatz von Keywords in Online-Texten ist daher unverzichtbar. Bei der Verwendung der Keywords ist jedoch einiges zu beachten. Denn im Fokus bei der Erstellung von Online-Pressemitteilungen stehen zwei Faktoren: Menschen und Maschinen.
1.) Die Suchmaschinen als Leser: Recherchedienste durchsuchen täglich das Internet nach aktuellen Informationen. Die gefundenen Texte und Inhalte werden analysiert und kategorisiert. Keywords geben den Suchmaschinen Anhaltspunkte über den Inhalt eines Textes. Damit Online-Texte von den Suchmaschinen als relevant für bestimmte Keywords eingestuft werden, sollten sie eine bestimmte Keyworddichte enthalten.
2.) Der Mensch als Leser: Menschen lesen Texte nur dann, wenn sie interessante Informationen liefern und gut geschrieben sind. Die enthaltenen Keywords dürfen die Lesbarkeit eines Textes nicht einschränken. Für die Ermittlung der richtigen Keyworddichte in einem Text sind Keyword-Analyse Tools zeitsparende Hilfsmittel.
Clevere Hilfsmittel nutzen: Keywordanalyse Tools
Intelligente Tools helfen bei der Suche nach den richtigen Keywords und bei der Ermittlung der optimalen Keyworddichte.
Die Keywordanalyse:
Bei der Erstellung eines Keyword-Portfolios kann das Google Adword Tool helfen. Das Google Adword Tool zeigt, welche Keywords für die Recherche zu einem bestimmten Thema besonders häufig verwendet werden. Aus dem Ergebnis der Keyword-Analyse sollten die Schlüsselworte ausgewählt werden, die zum Unternehmen und zur Zielgruppe passen.
Die Keyworddichte-Prüfung:
Eine Keyworddichte (keyword density) von 2-3% bietet sich an, damit ein Text sowohl suchmaschinenrelevant, als auch gut lesbar ist. Auch die Keyworddichte kann mit Hilfe von Onlinediensten überprüft werden, zum Beispiel mit dem Keyworddichte Tool von PR-Gateway. Das Tool liefert auf einfache und effiziente Weise Auskunft über die Anzahl der einzelnen Keywords.
Bis zu drei verschiedene Keywords können mit diesem Webtool auf ihre Dichte im jeweiligen Text überprüft werden. Die Bedeutung der Suchmaschinen für Unternehmen nimmt stetig zu. Für eine gute Platzierung in den Suchmaschinenergebnissen ist es sinnvoll eine Online-PR Strategie zu verfolgen, die den Einsatz von Keywords in Online-Pressemitteilungen berücksichtigt.
Interessante Inhalte mit den richtigen, suchmaschinenoptimierten Begriffen sorgen für neue Kunden, treue Fans und Follower.

Marketing- & PR-Trends

Erweitern Sie Ihr Marketing-Wissen mit den besten praxiserprobten Werbeideen, den witzigsten Werbeslogans und -sprüchen, Best-Practice-Beispielen, Checklisten und leicht nachvollziehbaren Anleitungen.

Datenschutz

Anzeige

Produktempfehlungen

Praxiswerkzeuge und Know-how für Vertriebsprofis

Immer einen Tick voraus: Erfolgsbeispiele, Insider-Tipps, Ideen und Online-Trends für erfolgreiches Marketing

Arbeitshilfen und Praxis-Know-how für PR Profis

Das Buch liefert Ihnen die Grundlage, um datenschutzkonforme Alternativen verständlich erklären zu können.