Gratis-Download

Für langfristigen Erfolg ist eine langfristige Planung ein Muss. Das gilt bei Ihrer Marketingstrategie ebenso wie bei Ihrer Unternehmensstrategie....

Jetzt downloaden

Marketing für Dienstleistungen

0 Beurteilungen
Urheber: Sergey Nivens | Fotolia

Von Frank Hüttemann,

Theoretisch bräuchten notwendige Dienstleistungen kein Marketing und keine Werbung, wie z. B. die Pflegebranche. Es mangelt ja nicht an Patienten und es gibt für alle genug zu tun. Wie gesagt: theoretisch. Denn wenn wir alle nur des Idealismus wegen unsere Berufe ausüben dürften, könnte uns Marketing herzlich egal sein. Aber dem ist nicht so.

Effektives Marketing mit der richtigen Strategie

Mit Marketing Vertrauen aufbauen

Auch wenn es um die Gesundheit von Menschen geht, ist Pflege ein Wirtschaftszweig mit einer eigenen Marktdynamik, mit Zielgruppen, die Orientierung suchen und brauchen – sogar noch mehr als im Konsumgüterbereich, weil es hier eben nicht um etwas Banales wie weißere Zähne oder glänzendere Fußböden geht. Es geht um das Anvertrauen der individuellen Gesundheit und der eigenen Persönlichkeit.

Was den meisten selbstverständlichen Dienstleistungsbranchen fehlt ist die Empathie. Nicht für die Kunden, die Sie bereits haben, sondern diejenigen die eben noch nicht wissen, was das Besondere, das Gute, das Wichtige an Ihrem Beruf ist: die Menschen, die wir im Marketing als Ihre Zielgruppe bezeichnen würden.

Insofern ist mein Tipp für Sie: Kündigen Sie in Gedanken einmal für 15 Minuten Ihren aktuellen Job und schauen Sie sich von „außen“ an, wie Ihre Kommunikation wirkt. So abstrakt diese Idee vielleicht im ersten Moment erscheinen mag – ein bisschen Reflexion abseits Ihrer täglichen Routine kann der erste Schritt zu einem besseren und effizienteren Marketing sein.

Setzten Sie sich einmal die Kundenbrille auf

Sehen Sie sich Ihre Arbeit einmal durch die Kundenbrille an.

  • Würde Sie die Kommunikation überzeugen, wenn Sie noch nicht wüssten, wie gut Ihr Angebot, Ihre Einrichtung, Ihr Service, die Qualität Ihrer Leistungen ist?
  • Würden Sie die Kommunikation überhaupt wahrnehmen?
  • Kommunizieren Sie eigentlich da, wo nach offenen Arbeitsstellen gesucht wird? Denn nur, weil wir glauben, dass jeder den Anzeigenteil in der Tageszeitung liest, heißt es ja nicht, dass Menschen das tatsächlich tun. Und nur, weil junge Menschen gerne YouTube-Videos schauen, heißt es ja nicht, dass wir sie abholen, wenn wir ein selbst gemachtes Video unserer Arbeit online stellen und darin mit hölzern zusammengezimmerten Aussagen das gute Bild, das man von uns haben sollte, eigentlich nur verschlechtern.

Anzeige

Gehen Sie Ihr Marketing professionell an mit der richtigen Strategie

Und wenn das zentrale Bedürfnis der Zielgruppe Vertrauen ist, weil die Entscheidung für Ihren Service nun einmal ein anderes Gewicht hat als die Entscheidung für eine neue Zahnbürste, dann müssen Sie das Marketing grundsätzlich professionell angehen und ihm dementsprechend auch einen Stellenwert einräumen, der über eine „schön“ gestaltete Anzeige im Wochenblatt hinausgeht.

Beispiele für Marketingstrategien

  • Arbeitgeber-Marke: Ziehen Sie doch einfach mal die Brille des Kunden an und blicken Sie von außen auf Ihre Einrichtung. Damit gewinnen Sie wichtige Erkenntnisse über die eigene Kommunikation und die Wahrnehmung bei Ihrer Zielgruppe, z. B. bei potenziellen Mitarbeitern.
  • Strategisches Marketing: Vermeiden Sie beliebige Aussagen, Floskeln oder standardisiertes Bildmaterial. Bleiben Sie authentisch, kommunizieren Sie Ihre Stärken und das, was Sie besonders macht. Das differenziert Sie am Markt und schafft Vertrauen – bei Patienten und potenziellen Mitarbeitern.
  • Markenführung: Mit starker Markenführung machen Sie die Mehrwerte Ihrer Einrichtung deutlich. Pflege-Einrichtungen können die Wertschätzung in der Branche durch Markenführung und die Positionierung als starker Arbeitgeber selbst steigern – und so dem Fachkräftemangel in der Pflege aktiv entgegenwirken.
  • Gehaltsmarketing: Zahlen Sie Ihren Mitarbeitern nicht nur reinen Stundenlohn, sondern gewähren Sie auch Zusatzleistungen. Allein dies kann den Arbeitsplatz in Ihrem Pflegedienst schon attraktiver machen.
  • Zukunftsmarketing: Stellen Sie in der Öffentlichkeit dar, dass Sie zukunftsorientiert arbeiten, indem Sie zeigen, wie Sie sich z. B. in Sachen Ausbildung engagieren. Bieten Sie Ihren (potenziellen) Pflegekunden umfassende Leistungen bis zum Lebensende an.
Marketing- & PR-Trends

Erweitern Sie Ihr Marketing-Wissen mit den besten praxiserprobten Werbeideen, den witzigsten Werbeslogans und -sprüchen, Best-Practice-Beispielen, Checklisten und leicht nachvollziehbaren Anleitungen.

Datenschutz

Anzeige

Produktempfehlungen

Steigern Sie Ihre Erfolgsquote: Vergaberecht & Angebotsstrategien für Bieter

Praxiswerkzeuge und Know-how für Vertriebsprofis

Ihr starker Berater für ein rechtssicheres Online-Marketing

Immer einen Tick voraus: Erfolgsbeispiele, Insider-Tipps, Ideen und Online-Trends für erfolgreiches Marketing

Eigene Ideen schützen – Rechte sichern – Im Wettbewerb bestehen

Von der Vorbereitung bis zum Fest: Souverän und entspannt durch die Weihnachtszeit