Gratis-Download

Heutzutage ist Online Marketing in vollem Gange und gewinnt immer weiter an neuen Kommunikations- und Verbreitungsmöglichkeiten. Dabei sollte sich...

Jetzt downloaden

Halt, Stopp! So halten Sie Besucher vor dem Verlassen Ihrer Website auf

0 Beurteilungen
Webseite
Urheber: georgejmclittle | Fotolia

Erstellt:

Ein Pop-up Banner, das Besucher vor dem Verlassen von Websites und Onlineshops aufhält, gehört in den USA mittlerweile zu einem Standard-Tool. Hierzulande scheut man sich noch ein bisschen vor dem Einsatz des Kundenstoppers. Schon wieder ein nerviges Banner, denken viele. Doch der Stopper wirkt. Und bei richtigem Einsatz nervt er auch nicht.

Exit Intent Banner oder Exit Intent Layer heißt die inzwischen belieb- te Wunderwaffe – ein Banner, das dann auftaucht, wenn der Website- oder Onlineshop-Besucher die Absicht hat, die Seite zu verlassen. Dieses Banner legt sich dann deutlich sichtbar in den Vordergrund der Website. Mit einer attrakti- ven Botschaft an den Website-Besucher soll dieser davon abgehalten werden, die Website zu verlassen.

Wie das Exit Intent Banner funktioniert

Technisch basiert das Ganze auf einem im Onlineshop- oder Website-Code integrierten Software-Schnipsel, das die Mausbewegungen des Nutzers auswertet. Beschleunigt sich der Mauszeiger plötzlich und bewegt sich in Richtung der Browser-Adressleiste, wird vermutet, dass der Besucher nun eine andere Internetadresse aufrufen will. Genau in diesem Augenblick schiebt sich das kleine Banner in den Vordergrund. Jetzt soll es den Besucher bewegen, die Seite doch nicht zu verlassen.

So setzen Sie das Exit Intent Banner wirksam ein

Es gibt bei Onlineshops und auf Websites immer kritische Stellen, bei denen ein Abbruch des Besuchs besonders häufig droht. Verhindern Sie das, indem Sie das Exit Intent Banner mit der richtigen Botschaft einsetzen. 

Beim Verlassen des Warenkorbs Legt ein

Benutzer zunächst Waren in den Warenkorb und bricht dann den Einkauf ab, indem er die Warenkorbseite verlässt, stoppen Sie ihn zum Beispiel so:

  • Offerieren Sie einen Gutscheincode, den der Websitebesucher beim Einkauf sofort einsetzen kann.
  • Erlassen Sie die Versandkosten: „Heute keine Versandkosten für Ihren Einkauf “.

Beim Abbruch des Shopbesuchs auf einer beliebigen Seite

  • Weisen Sie auf einen Sonderverkauf hin: „Heute 20 % Nachlass auf diese Artikel“
  • Hinweis zur Registrierung für den Newsletter mit speziellem Gut- schein.: „5 Euro für Ihren nächsten Einkauf als Dankeschön, wenn Sie unseren Newsletter abonnieren“.
  • Bewerben Sie ein Gewinnspiel: „Jetzt ein iPhone 8 gewinnen? Diesen und viele andere Preise in unserem attraktiven Gewinnspiel“.

Beim Abbruch der Newsletter-Registrierung

  • Bieten Sie Ihren Website-Besuchern jetzt einen zusätzlichen Bonus und versprechen Sie zum Beispiel: „Kostenloses E-Book gratis für Newsletter-Abonnenten“.
  • Geben Sie einen Hinweis auf eine Frühbestellermöglichkeit: „Erhalten Sie das neue Produkt XY als Erster“.

Damit das Exit Intent Banner nicht nervig wird

Natürlich kann ein solches Banner Ihre Website-Besucher nerven. Doch das vermeiden Sie, wenn Sie die folgenden Hinweise beachten:

  • Machen Sie das Banner nicht zu groß – lassen Sie es maximal 20 % der Website verdecken.
  • Packen Sie in das Banner ein wirklich attraktives Angebot für den Website-Besucher.
  • Passen Sie die Botschaft des Banners an die Abbruchstelle an (siehe dazu meine obigen Hinweise und Formulierungsbeispiele)

Anzeige

 

Wie Sie das Exit Intent Banner integrieren

  • Es gibt zahlreiche Möglichkeiten, das Banner in Ihre Website zu integrieren. Beauftragen Sie zum Beispiel Ihre Internetentwickler, einen Code für Sie zu entwickeln.
  • Benutzen Sie Wordpress oder Magento? Dann finden Sie vorgefertigte Plug-ins kostenlos oder für geringe Lizenzgebühren. Suchen Sie via Google mit den Begriffen „exit intent banner“ und „wordpress“.
  • Wenn Sie sich technischen Aufwand so weit wie möglich ersparen wollen, finden Sie zahlreiche Serviceanbieter. Auf der Website können Sie sich nach Registrierung ein eigenes Exit Intent Banner erstellen. Der Code dazu wird vom Serviceanbieter erstellt. Sie können ihn dann in Ihre Website einbinden.

Die Preise der Anbieter richten sich häufig nach der Anzahl der Besucher, z. B. kosten beim Anbieter Rooster 5.000 Aufrufe des Exit Intent Banners pro Monat 49 US-Dollar. www.getrooster.com

Marketing- & PR-Trends

Erweitern Sie Ihr Marketing-Wissen mit den besten praxiserprobten Werbeideen, den witzigsten Werbeslogans und -sprüchen, Best-Practice-Beispielen, Checklisten und leicht nachvollziehbaren Anleitungen.

Herausgeber: VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG
Sie können den kostenlosen E-Mail-Newsletter jederzeit wieder abbestellen.

Datenschutz

Anzeige

Produktempfehlungen

Das Buch liefert Ihnen die Grundlage, um datenschutzkonforme Alternativen verständlich erklären zu können.

Jobs