Gratis-Download

Heutzutage ist Online Marketing in vollem Gange und gewinnt immer weiter an neuen Kommunikations- und Verbreitungsmöglichkeiten. Dabei sollte sich...

Jetzt downloaden

Nützliche Tipps für mehr Instagram-Follower

 
Quelle: Pixabay @ ariapsa (CCO public domain)

Erstellt:

Um bei Instagram Follower zu gewinnen, ist es ausreichend, ein paar hübsche Fotos zu machen, mit Filtern zu bearbeiten und dann hochzuladen. Jetzt noch ein paar Hashtags setzen und schon ist ein Post fertig. Das geht schnell und die anderen Nutzer können den Post jetzt liken, kommentieren und Ihrem Profil folgen.

In der Realität gestaltet sich das allerdings etwas schwieriger. Für viele Nutzer ist es wichtig, viele Follower zu haben, vor allem dann, wenn sie das Profil auch beruflich nutzen, um beispielsweise neue Kunden zu gewinnen. Aber: Profilbesucher entscheiden oft nach der Anzahl der bereits vorhandenen Follower, bevor sie jemandem folgen. Die Anzahl der Follower ist für viele User ein Qualitätsmerkmal, eine Kennzahl für den Erfolg einer Marke oder eines Unternehmens auf Instagram.

Gekaufte Follower – warum das sinnvoll sein kann

Im Internet hat es sich herumgesprochen, dass verschiedene Marken, Prominente, Politiker oder Influencer manchmal Follower kaufen. So können Sie schnell neue Follower generieren, die andere dazu animieren können, Ihnen dann ebenfalls zu folgen. Auf diese Weise lässt sich leicht die Marke von 1.000 Followern knacken. Das kann hilfreich sein, echte Follower zu finden, denn viele User beurteilen ein Instagram-Konto tatsächlich nach der Anzahl der Follower. Dabei kann jeder einfach und kostengünstig Instagram Follower kaufen. Es spart zunächst Zeit und Aufwand und der Zuwachs an Followern beginnt fast sofort. Dennoch ist es sinnvoll, dass Sie Ihr Instagram-Profil pflegen und regelmäßig neue Posts liefern, damit Ihr Account attraktiv bleibt für potenzielle Follower. Mit den nachfolgenden Tipps sollte es einfach sein, zusätzliche Follower zu generieren.

Geduld ist am Anfang notwendig

Die gekauften Follower erleichtern vielleicht den Anfang, dennoch müssen Sie selbst einiges dazu beitragen, dass Ihnen neue Nutzer folgen. Dazu sind vor allem Geduld und Kontinuität notwendig.

Posten Sie regelmäßig: Damit die neuen Instagram-Follower auch tatsächlich dabeibleiben, ist es wichtig, dass Sie regelmäßig neue Postings erstellen. Es ist besser, regelmäßig nur wenige Fotos zu posten, als nach einer längeren Pause viele Bilder hochzuladen. Auf diese Weise bekommen Sie wesentlich mehr Likes.

Laden Sie Bilder in Echtzeit hoch: Die Kommunikation auf Instagram ist in Echtzeit möglich. Deshalb sollten Sie nur Bilder posten, die einen aktuellen Bezug haben. Sie irritieren Ihre Follower, wenn Sie die Bilder vom letzten Sommerurlaub zu Weihnachten posten. Wollen Sie doch einmal ein älteres Foto posten, versehen Sie es am besten mit dem Hashtag #throwbackthursday #latergram. So wissen Ihre Follower sofort, dass das Foto keinen aktuellen Bezug hat.

Bleiben Sie authentisch: Um viele Follower auf Instagram zu generieren, sollten Sie natürlich bleiben. Grundsätzlich sollten Sie bei jedem Post entscheiden, ob Sie wirklich posten wollen, was Ihnen persönlich gefällt. Denn die Geschmäcker sind sehr verschieden und nicht alle Nutzer haben denselben Geschmack. Posten Sie regelmäßig, was zu Ihnen passt und liken oder kommentieren Sie die Postings anderer, die Ihnen auch tatsächlich gefallen und die zu Ihrem Profil passen.

Machen Sie Experimente: Natürlich sollten Sie mit Ihren Publikationen in Instagram einem Konzept folgen. Für die Abonnenten ist es allerdings interessant, wenn Sie ein wenig experimentierfreudig sind. Sie können beispielsweise ungewöhnliche Filter nutzen oder lustige Videos posten, die sich leicht mit der Bumerang-App erstellen lassen. Auch witzige Schnappschüsse lassen Sie gleich sympathischer wirken.

Das Magazin Chip.de hat noch mehr Tipps parat, wie Sie bei Instagram bekannt werden und neue Follower finden, und zwar treue Follower.

Die Hashtags

Hashtags sind bei Instagram unerlässlich. Dabei handelt es sich um ein Wort oder eine Wortkombination, vor die Sie eine Raute setzen. Sie funktionieren wie Schlagworte, um relevante Postings aus der Flut der veröffentlichten Postings zu filtern. Dabei können Sie auch Slogans verwenden. Allerdings sollten Sie mit den Hashtags eher sparsam sein. Wichtig ist dabei, dass die Hashtags auch wirklich thematisch zu dem publizierten Foto passen. Unpassende Hashtags können dazu führen, dass Sie Ihre Besucher verärgern. Das führt dazu, dass diese Nutzer nicht zu Followern werden. Fünf Hashtags pro Posting sollte die Obergrenze sein. Die Geschichte der Hashtags hat der Deutschlandfunk skizziert.

Das sollten Sie bei der Verwendung von Hashtags beachten

  • Nutzen Sie aktuelle und sinnvolle Hashtags und übertreiben Sie es dabei nicht. Wer zu viele Hashtags zu seinen Beiträgen veröffentlicht, wird von den anderen Usern sehr leicht als „likegeil“ eingestuft.
  • Spüren Sie aktuelle Trends auf, selbst wenn Ihnen solche Begriffe wie „SWAG“ oder „YOLO“ nicht gefallen.
  • Zu den Evergreens unter den Hashtags zählen: #instagood, #photooftheday oder #no filter. Andere Nutzer verwenden und suchen diese Begriffe sehr oft.
  • Geben Sie ein Hashtag in die Suche ein und überprüfen Sie, wie viele Beiträge unter diesem Begriff erscheinen. So haben Sie sehr schnell ein Gefühl für die passenden Hashtags.
  • Mit einer App wie „TagsForLikes“ können Sie sich viele beliebte Hashtags anzeigen lassen. Sie können Sie alle kopieren oder die für Ihr Unternehmen besonders relevanten auswählen. Für Unternehmen können Hashtags wie #kmu oder #entrepreneur sinnvoll sein.
  • Beschreiben Sie mithilfe der Hashtags, was auf dem Bild zu sehen ist.
  • Da Instagram international ist, sind die meisten Hashtags in Englisch. Um auf der ganzen Welt gefunden zu werden, sollten Sie Ihre Hashtags ebenfalls in englischer Sprache verfassen. Wer nur auf dem deutschen Markt gefunden werden möchte, kann natürlich auch ausschließlich deutschsprachige Hashtags verwenden. 

Mitmachen und gewinnen heißt die Devise bei Instagram

Warten Sie bei Instagram nicht darauf, dass die Follower von alleine kommen. Werden Sie selbst aktiv. Mit dem Entdecken-Button, der sich in der Mitte der unteren Menüleiste befindet, können Sie mithilfe eines Keywords Beiträge suchen. Die Ergebnisse sollten Sie liken. Nutzer, die einen fremden Namen unter ihren Likes oder Kommentaren finden, sind dazu geneigt, das Profil des entsprechenden Nutzers zu besuchen. Unter Umständen generieren Sie so weitere Follower. Es ist auch wichtig, dass Sie anderen Usern folgen. Viele bedanken sich mit der gleichen Aktion. Durch Re-follow können Sie viele neue Follower gewinnen.

Marketing- & PR-Trends

Erweitern Sie Ihr Marketing-Wissen mit den besten praxiserprobten Werbeideen, den witzigsten Werbeslogans und -sprüchen, Best-Practice-Beispielen, Checklisten und leicht nachvollziehbaren Anleitungen.

Herausgeber: VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG
Sie können den kostenlosen E-Mail-Newsletter jederzeit wieder abbestellen.

Datenschutz
Jobs