Gratis-Download

Heutzutage ist Online Marketing in vollem Gange und gewinnt immer weiter an neuen Kommunikations- und Verbreitungsmöglichkeiten. Dabei sollte sich...

Jetzt downloaden

Usability: 7 Tipps für freundliche Online-Formulare

0 Beurteilungen

Erstellt:

Mögen Sie Formulare? Oder kennen Sie jemanden, der Formulare mag? Chefredakteur Bernd Röthlingshöfer hat noch niemanden getroffen. Und doch sind sie wichtig – nicht nur beim Finanzamt und bei der Krankenkasse. Sie kommen in jedem Onlineshop und auf vielen Websites vor.

Nutzer sollen sich für Dienste registrieren, Online-Zugänge freischalten, Newsletter bestellen oder während des Bestellvorgangs ein Kundenkonto anlegen. Das kann so nervig sein, dass viele das Formular - ausfüllen abbrechen. Das muss nicht sein, denn hier sind 7 Tipps, die Ihre Formulare freundlicher machen. Denn nur freundliche Formulare bringen Ihnen ein Mehr an Konversion.

Usability: 7 Tipps für freundliche Online-Formulare

Tipp 1: Fassen Sie sich kurz

Halten Sie Ihre Formulare so kurz wie möglich. Das klappt, wenn Sie nur die wirklich benötigten Daten abfragen. Bei der Registrierung für einen Newsletter reicht die Eingabe der E-Mail-Adresse und die durch ein per Häkchen vorzunehmende Einwilligung in den Erhalt von Werbesendungen. Bei vielen Onlineshops genügt es, Namen, Rechnungsund Lieferadresse sowie Bankdaten zu erfragen. Ein Geburtsdatum zum Beispiel muss nur dann eingegeben werden, wenn es sich um Waren handelt, deren Verkauf einer Altersbeschränkung unterliegt.

Für alle anderen ist das Geburtsdatum nice to have. Sie können den Kunden dann zu diesem Tag zwar Glückwünsche oder einen Warengutschein senden, aber das Geburtsdatum können Sie auch an anderer Stelle, z. B. durch ein Mailing, erfragen.

Tipp 2: Motivieren Sie

Alle Menschen wollen motiviert werden. Sagen Sie ihnen, was sie davon haben, wenn sie ein Formular ausfüllen. Zum Beispiel: „Legen Sie jetzt Ihr Kundenkonto an. So haben Sie alle Einkäufe im Blick.“ Oder bei der Newsletter-Registrierung: „Tolle Angebote als Erster lesen. Kostenlos registrieren.“ So geben Sie auch den letzten Zweiflern einen oder gleich mehrere gute Gründe, ihre Formulardaten zu liefern.

Tipp 3: Geben Sie Orientierung

Es ist gut zu wissen, was Sache ist:

  • Was passiert, wenn ich dies ausfülle?
  • Wie lange wird das dauern?

Solche Sätze können Wunder wirken: „Herzlichen Glückwunsch! Gleich haben Sie es geschaft.“ Oder: „In weniger als 20 Sekunden zu Ihrem Online-Konto.“

Tipp 4: Sagen Sie klar, was Sie wollen

Viele Formulare kranken daran, dass sie unklare Vorgaben machen. Sagen Sie daher genau, wie viele Zeichen ein Benutzername haben darf, wie lang ein sicheres Passwort sein soll und aus welchen Zeichen es bestehen muss. Solche Erklärungen platzieren Sie am besten direkt unter dem Eingabefeld (Bild 1).

Tipp 5: Geben Sie Feedback

Sind die Formularfelder alle richtig ausgefüllt? Dann geben Sie nach erfolgreichem Datenbankeintrag auch eine Rückmeldung an den Nutzer. „Geschaft! Sie haben Ihr Kundenkonto erfolgreich angelegt. Hier geht es zu den Highlights des Monats.“ Ein einfaches, aber wirkungsvolles Feedback ist es auch, richtig ausgefüllte Formularfelder mit einem grünen Haken zu versehen.

Tipp 6: Vermeiden Sie Unwörter

Machen Sie dem Nutzer bloß keine „Probleme“. Vermeiden Sie Begriffe wie: Problem, Fehler, Panne, Missgeschick. Anbieter wie Survey Monkey (Bild 2) zeigen, dass man auch jegliche Art von Kritik entschärfen kann: „Ihr Benutzername ist scheinbar schon vergeben. Wir bitten um Verzeihung.“

Tipp 7: Nehmen Sie Fehler mit Humor

„Bernd, es ist ein Problem aufgetreten“ – bei dieser Fehlermeldung bin ich wirklich erschrocken. Was war passiert? Der von mir gewählte Nutzername war schon vergeben. Das kann man auch netter sagen, etwa so: „Ups! Ist das Ihr Doppelgänger? Ihr Benutzername ist schon vergeben.“

Fazit: Freundliche Formulare sind ein wichtiger Baustein für höhere Konversion. Je angenehmer Sie die Registrierungsprozesse für Nutzer gestalten, desto weniger werden sie zu Registrierungs- oder gar Bestellabbrüchen neigen. Da lohnt es, auch kleinen Formulierungen große Aufmerksamkeit zu schenken.


 
 
Marketing- & PR-Trends

Erweitern Sie Ihr Marketing-Wissen mit den besten praxiserprobten Werbeideen, den witzigsten Werbeslogans und -sprüchen, Best-Practice-Beispielen, Checklisten und leicht nachvollziehbaren Anleitungen.

Datenschutz

Anzeige

Produktempfehlungen

Eigene Ideen schützen – Rechte sichern – Im Wettbewerb bestehen

Facebook-Marketing - so nutzen Sie diesen Kanal richtig für Ihr Marketing!

Das Buch liefert Ihnen die Grundlage, um datenschutzkonforme Alternativen verständlich erklären zu können.