Gratis-Download

Heutzutage ist Online Marketing in vollem Gange und gewinnt immer weiter an neuen Kommunikations- und Verbreitungsmöglichkeiten. Dabei sollte sich...

Jetzt downloaden

Warum Ihre Firmen-Homepage nicht mehr funktioniert

0 Beurteilungen
Homepage
Urheber: georgejmclittle | Fotolia

Von Bettina Steffen, Dr. Marion Steinbach,

Bis vor wenigen Jahren war die Homepage eines Unternehmens der wichtigste Kontaktkanal zu prospektiven Kunden. Das hat sich geändert: Heute gibt es zahllose Internetkanäle, und immer häufiger lassen die Kunden die Startseite links liegen. Was das konkret für Ihr Unternehmen bedeutet und wie Sie jetzt am besten vorgehen, hat die Redaktion des Fachinformationsdienstes „TrendScanner“ für Sie herausgefunden.

Beispiel: Ein Interessent klickt auf einen Facebook-Link, der ihn direkt zu einem Ihrer Produkte führt. Dennoch ist eine Homepage nicht überflüssig, Sie sollten sich bloß auf die neuen Ansprüche der Besucher einstellen. Wir empfehlen dieses Vorgehen:

Konzentrieren Sie sich darauf, Nutzen für den Kunden zu schaffen

Wer heute Ihre Homepage besucht, ist mit großer Wahrscheinlichkeit schon gut informiert. ER interessiert sich nicht für Ihr Mission Statement oder schaut sich nicht um, sondern verfolgt ein klares Ziel. Legen Sie ihm möglichst wenig Steine in den Weg. Verzichten Sie auf werbliche Texte, die Lesezeit kosten und dem Besucher nicht weiterhelfen.

Anzeige

 

Gestalten Sie jede Seite so, als wäre sie die Startseite

Auf jeder Unterseite muss es Zugriff auf die Navigation und eine Suchfunktion geben. Hinweis: Die Suchfunktion ist für die Kunden meiste die letzte Rettung, weil sie über die normale Navigation nichts das Gewünschte finden. Ihr Ziel sollte sein, möglichst viele Besucher über die normale Navigation zu lenken. Die Corporate Identity muss über alles Seiten hinweg gleich sein.

Machen Sie das Angebot noch persönlicher

Wenn ein Kunde über einen speziellen Link kommt, können Sie sehen, wofür er sich interessiert. Dazu passend sollte Ihr Webangebot sein.

Beispiel: Klickt der Kunde auf eine bestimmte Produktkategorie, sollte er hier die Möglichkeit haben einen Newsletter zu ebendiesen Produkten zu abonnieren. Bedenken Sie: Rund 50 % aller Internetkäufer sind bereit, ihre persönlichen Daten preiszugeben, wenn sie im Gegenzug dafür ein personalisiertes Angebot bekommen.

Marketing- & PR-Trends

Erweitern Sie Ihr Marketing-Wissen mit den besten praxiserprobten Werbeideen, den witzigsten Werbeslogans und -sprüchen, Best-Practice-Beispielen, Checklisten und leicht nachvollziehbaren Anleitungen.

Herausgeber: VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG
Sie können den kostenlosen E-Mail-Newsletter jederzeit wieder abbestellen.

Datenschutz

Anzeige

Produktempfehlungen

Das Buch liefert Ihnen die Grundlage, um datenschutzkonforme Alternativen verständlich erklären zu können.

Jobs