Gratis-Download

In 7 Schritten zur rechtssicheren Kündigung! Das Kündigungsschutzgesetz besagt, dass Sie einem Mitarbeiter nur dann kündigen dürfen, wenn dies aus...

Jetzt downloaden

Abmahnung: Raus oder nicht raus, das ist hier die Frage

0 Beurteilungen
Abmahnung

Von Günter Stein,

Die Frage: In einer der letzten Ausgaben schreiben Sie: „Hat sich der Arbeitnehmer ein gleichartiges Vergehen nicht mehr zuschulden kommen lassen, ist seine Abmahnung nach zwei bis drei Jahren aus der Personalakte zu entfernen. Warum sollte man sie denn entfernen? Ich sehe das anders!

Eine Abmahnung wird durch den Zeitablauf entwertet

Die Antwort: Eine Abmahnung wird irgendwann durch Zeitablauf entwertet, wenn sich nach ihrem Ausspruch längere Zeit keine gleichgelagerten Vorkommnisse ereignet haben. Der Grund: Ein Arbeitsverhältnis ist ein Dauerschuldverhältnis. Hier darf eine Abmahnung keinen unangemessenen Dauerdruck erzeugen. Begründung: Verhält sich ein Arbeitnehmer nach einer Abmahnung korrekt, also vertragsgerecht, beweist er damit, dass er sich die Abmahnung zu Herzen genommen hat.

Abmahnung: Bundesarbeitsgericht nennt keine festen Fristen für Entwertung

Zwar lehnt das Bundesarbeitsgericht es tatsächlich ab, feste Fristen zu nennen, innerhalb derer eine Abmahnung durch Zeitablauf entwertet wird, da es auf die Umstände des Einzelfalls ankommt – doch in der Praxis hat sich der „Regelzeitraum“ von 2 bis maximal 3 Jahren durchgesetzt. Nach § 83 Abs. 1 BetrVG hat ein Arbeitnehmer ein Einsichtsrecht in seine Personalakte. So kann er überprüfen, ob sich ein „altes Hündchen“ noch in seiner Personalakte befindet. Tut es dass, kann er Sie als Arbeitgeber auffordern, die durch Zeitablauf entwertete Abmahnung aus der Personalakte zu entfernen. Dies ist letztendlich auch ein Akt der Ausübung seines Persönlichkeitsrechts.

Entfernung einer Abmahnung als Motivationsschub nutzen

Tipp: Wenn Sie einem Arbeitnehmer mitteilen, dass seine Abmahnung aus der Personalakte entfernt haben, kann dies auch einen Motivationsschub bringen:

„Lieber Herr Mustermann,

heute haben wir Ihre Abmahnung vom 15.5.2008 aus der Personalakte entfernt. Sie haben nach Ausspruch der Abmahnung ihre arbeitsvertraglichen Pflichten vorbildlich erfüllt. Wir freuen uns über die gute Zusammenarbeit mit Ihnen. Mit besten Grüßen ...“

Personal und Arbeitsrecht aktuell

Egal ob es um brandneue Urteile der Arbeitsgerichte geht, die für Sie als Arbeitgeber, als Führungskraft oder als Personalverantwortlicher von Bedeutung sind oder zum rechtssicheren Umgang mit Abmahnungen, Zeugnissen, Kündigungen. Jetzt bekommen Sie die aktuellsten und wichtigsten Tipps frei Haus.

Datenschutz

Anzeige

Gratis Downloads
41 Beurteilungen
13 Beurteilungen
61 Beurteilungen
Produktempfehlungen

Umfassend über die neuesten Entwicklungen im Personalbereich informiert

Die neuesten Urteile der Arbeits-, Finanz- und Sozialgerichte

Auf alle Personalfragen rechtssichere und sofort umsetzbare Antworten

Neueste Rechtsentscheidungen mit Empfehlungen für Ihre Personalarbeit

Ihr Excel-Lernsystem: Verständlich, kompakt, effektiv

Die neuesten Arbeitsrecht-Urteile und was diese für Ihre Arbeit bedeuten