Gratis-Download

In 7 Schritten zur rechtssicheren Kündigung! Das Kündigungsschutzgesetz besagt, dass Sie einem Mitarbeiter nur dann kündigen dürfen, wenn dies aus...

Jetzt downloaden

Abmahnung: Vermeiden Sie Sammelabmahnungen

0 Beurteilungen
Alttext zum Bild

Erstellt:

Sie irren sich, wenn Sie glauben, Sie müssten, damit die Abmahnung besonders wirksam ist, auch besonders viele Pflichtenverstöße in einer Abmahnung zusammenfassen. Hier ergibt sich die große Gefahr, dass sich der ein oder andere Pflichtenverstoß später als fehlerhaft erweist und damit wird dann aber die gesamte Abmahnung unwirksam. Als Grundlage für eine Kündiung ist die Abmahnung damit unwirksam. Mit der Sammelabmahnung haben Sie gute Abmahnungsgründe „in den Wind geschossen“.

 

Ein unbedachtes Vorgehen kostet Sie also viel Zeit und Nerven.

Ist, zusammengefasst, in einer Sammelabmahnung nur ein Vorwurf falsch, ist die gesamte Abmahnung – auch zusammen mit den anderen richtigen Vorwürfen – unwirksam und muss aus der Personalakte entfernt werden.

Beispiel: Der doppelte Rauchverbotsverstoß, der nur ein einfacher war

Sie haben Ihren Mitarbeiter, Friedrich K. wegen zweimaliger Verletzung des in Ihrem Betrieb bestehenden Rauchverbots abgemahnt. Allerdings haben Sie einen der Verstöße auf ein falsches Datum bezogen.

Folge: Haben Sie einen Rauchverbotsverstoß mit einem falschen Datum gerügt, ist die Abmahnung – bezogen auf diesen Rauchverbotsverstoß – falsch, und damit die gesamte Abmahnung, auch wenn der andere Rauchverbotsverstoß richtig geschildert wurde, unwirksam, und muss aus der Personalakte entfernt werden.

Schreiben Sie unbedingt nur einen Pflichtenverstoß in Ihre Abmahnung. Das reicht für die rechtliche Bedeutung der Abmahnung aus. Sind mehrere Pflichtverstöße gegeben, stellen Sie für jeden Pflichtenverstoß eine weitere gesonderte Abmahnung aus. Dann macht es nichts, wenn in einem Kündigungsschutzprozess nur eine Abmahnung als falsch bewertet wird. Sie haben dann ja noch die anderen Abmahnungen, die Sie verwenden können.

 

Personal und Arbeitsrecht aktuell

Egal ob es um brandneue Urteile der Arbeitsgerichte geht, die für Sie als Arbeitgeber, als Führungskraft oder als Personalverantwortlicher von Bedeutung sind oder zum rechtssicheren Umgang mit Abmahnungen, Zeugnissen, Kündigungen. Jetzt bekommen Sie die aktuellsten und wichtigsten Tipps frei Haus.

Datenschutz

Anzeige

Gratis Downloads
41 Beurteilungen
13 Beurteilungen
60 Beurteilungen
Produktempfehlungen

Umfassend über die neuesten Entwicklungen im Personalbereich informiert

Die neuesten Urteile der Arbeits-, Finanz- und Sozialgerichte

Auf alle Personalfragen rechtssichere und sofort umsetzbare Antworten

Neueste Rechtsentscheidungen mit Empfehlungen für Ihre Personalarbeit

Ihr Excel-Lernsystem: Verständlich, kompakt, effektiv

Die neuesten Arbeitsrecht-Urteile und was diese für Ihre Arbeit bedeuten