Gratis-Download

In 7 Schritten zur rechtssicheren Kündigung! Das Kündigungsschutzgesetz besagt, dass Sie einem Mitarbeiter nur dann kündigen dürfen, wenn dies aus...

Jetzt downloaden

Änderungskündigung: Wie lange bleibt Alternativangebot gültig?

0 Beurteilungen
Arbeitsrecht Kuendigung

Von Günter Stein,

Die Frage: Wir haben zwei Mitarbeitern eine Änderungskündigung angeboten und sind nun unsicher, wie lange das Änderungsangebot Bestand hat. Gibt es eine gesetzliche Regelung?

Die Antwort (mit freundlicher Unterstützung von Personal aktuell – dem meist gelesensten Personal-Informations-Newsletter in Deutschland) :

Bei einer Änderungskündigung handelt es sich um eine Kündigung des bestehenden Arbeitsverhältnisses, die mit dem Angebot verbunden wird, das Arbeitsverhältnis unter geänderten Bedingungen fortzusetzen (vgl. § 2 KSchG). Dieses Angebot können Sie befristen – oder auch nicht. Haben Sie es nicht befristet, läuft es – theoretisch – ewig weiter. Auf jeden Fall ist Streit vorprogrammiert, falls ein Arbeitnehmer sich wochenlang nicht meldet und dann doch noch mit einem „Ja“ ankommt, Sie dann aber längst anders disponiert haben.

Da Sie grundsätzlich darin frei sind, Ihr Änderungsangebot zeitlich zu befristen, sollten Sie dies deshalb auch immer tun. Setzen Sie für die (vorbehaltlose) Annahme Ihres Angebots eine Frist. Diese darf aber 3 Wochen nicht unterschreiten! Und so könnte Ihr Kündigungsschreiben aussehen:

Betr.: Änderungskündigung

Sehr geehrter Herr Reiter,

wie wir Ihnen bereits mündlich mitgeteilt haben, sind wir aus wirtschaftlichen Gründen gezwungen, die Modalitäten unserer Zusammenarbeit zu ändern. Aus diesem Grunde erhalten Sie heute von uns einen neuen Arbeitsvertrag.

Sollten Sie unser Angebot annehmen wollen, übersenden Sie uns bitte ein unterschriebenes Exemplar des beiliegenden neuen Arbeitsvertrags, der dann mit Wirkung zum 01.10.2008 in Kraft tritt. Der Vertrag muss uns bis spätestens 25.08.2008 vorliegen.

Für den Fall, dass Sie unser Änderungsangebot für eine Weiterbeschäftigung nicht annehmen wollen bzw. nicht rechtzeitig annehmen, kündigen wir Ihr bestehendes Arbeitsverhältnis bereits hiermit fristgemäß zum 31.09.2008.

Personal und Arbeitsrecht aktuell

Egal ob es um brandneue Urteile der Arbeitsgerichte geht, die für Sie als Arbeitgeber, als Führungskraft oder als Personalverantwortlicher von Bedeutung sind oder zum rechtssicheren Umgang mit Abmahnungen, Zeugnissen, Kündigungen. Jetzt bekommen Sie die aktuellsten und wichtigsten Tipps frei Haus.

Herausgeber: VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG
Sie können den kostenlosen E-Mail-Newsletter jederzeit wieder abbestellen.

Datenschutz

Anzeige

Gratis Downloads
56 Beurteilungen
29 Beurteilungen
114 Beurteilungen
Produktempfehlungen

Umfassend über die neuesten Entwicklungen im Personalbereich informiert

Die neuesten Urteile der Arbeits-, Finanz- und Sozialgerichte

Auf alle Personalfragen rechtssichere und sofort umsetzbare Antworten

Neueste Rechtsentscheidungen mit Empfehlungen für Ihre Personalarbeit

Die neuesten Arbeitsrecht-Urteile und was diese für Ihre Arbeit bedeuten

In weniger als 10 Minuten zum rechtssicheren Arbeitszeugnis

Jobs