Gratis-Download

In 7 Schritten zur rechtssicheren Kündigung! Das Kündigungsschutzgesetz besagt, dass Sie einem Mitarbeiter nur dann kündigen dürfen, wenn dies aus...

Jetzt downloaden

Böser Azubi. Böses Facebook. Kündigung oder Abmahnung, das ist hier die Frage

0 Beurteilungen

Von Günter Stein,

Facebook beschäftigt zunehmen die Arbeitsgerichte. Hier speziell die Frage: Dürfen Sie einem Arbeitnehmer kündigen, der auf Facebook böse Sachen über Sie als Arbeitgeber sagt?

 

Die Tendenz in der Rechtsprechung scheint in einer wichtige Unterscheidung zu münden: Tobt sich der Arbeitnehmer auf seinen privaten Seiten von Facebook aus (es gibt dort ja die Möglichkeit, Meldungen und Nachrichten nur an „privat“ zu schicken oder sie „public“, also öffentlich zu machen), und sind diese Schmähäußerungen nicht all zu gravierend (z. B. „hat mich dieser Leuteschinder wieder Überstunden machen lassen“), kommt allenfalls eine Abmahnung in Frage.

Anders sieht es dagegen wohl aus, wenn das Beispiel wie folgt lautet: „Dieses nicht mal den Mindestlohn zahlende, Menschen ausbeutende Arschloch gehört der der Müllmafia dieser Stadt an und stopft sich die Taschen mit illegal erwirtschaftetem Geld voll.“ Das dürfte für eine fristlose Kündigung ausreichen.

 

Bei Azubis gilt das allerdings nicht. Zumindest, wenn es nach dem Arbeitsgericht Bochum geht. Das hat jetzt entschieden:
Auch wenn ein Azubi bei Facebook über seinen Chef schreibt, er sei ein „Menschenschinder & Ausbeuter“, der den Azubi als „Leibeigener“ hält und dieser die „dämliche Scheiße für Mindestlohn -20% erledigen muss“, ist eine fristlose Kündigung nicht möglich. Der Azubi muss er abgemahnt und in einem Kritikgespräch belehrt werden (Urteil vom 29.03.2012 (Az. 3 Ca 1283/11).
Drum merke:
Facebook ist nicht gleich Facebook. Vor allem wenn es um Ihre Azubis geht.

Personal und Arbeitsrecht aktuell

Egal ob es um brandneue Urteile der Arbeitsgerichte geht, die für Sie als Arbeitgeber, als Führungskraft oder als Personalverantwortlicher von Bedeutung sind oder zum rechtssicheren Umgang mit Abmahnungen, Zeugnissen, Kündigungen. Jetzt bekommen Sie die aktuellsten und wichtigsten Tipps frei Haus.

Datenschutz

Anzeige

Gratis Downloads
41 Beurteilungen
13 Beurteilungen
58 Beurteilungen
Produktempfehlungen

Umfassend über die neuesten Entwicklungen im Personalbereich informiert

Die neuesten Urteile der Arbeits-, Finanz- und Sozialgerichte

Auf alle Personalfragen rechtssichere und sofort umsetzbare Antworten

Neueste Rechtsentscheidungen mit Empfehlungen für Ihre Personalarbeit

Ihr Excel-Lernsystem: Verständlich, kompakt, effektiv

Die neuesten Arbeitsrecht-Urteile und was diese für Ihre Arbeit bedeuten