Gratis-Download

In 7 Schritten zur rechtssicheren Kündigung! Das Kündigungsschutzgesetz besagt, dass Sie einem Mitarbeiter nur dann kündigen dürfen, wenn dies aus...

Jetzt downloaden

Kündigung: So bevollmächtigen Sie richtig

0 Beurteilungen
Kündigung

Von Günter Stein,

Als Arbeitgeber haben Sie genug um die Ohren. Also müssen Sie vor allen Dingen eines: delegieren. Dabei können Sie grundsätzlich jede Aufgabe auf Dritte übertragen. Sogar mit einer Kündigung können Sie andere Mitarbeiter beauftragen.

Was auch gar nicht so schlecht ist, denn zu kündigen gehört ja nicht gerade zu den schönsten Aufgaben eines Arbeitgebers.

Sie müssen diesen Dritten Kündigungsbefugnis, sprich eine Vollmacht erteilen. Diese Vollmacht muss dann bei der Kündigung auch vorgelegt werden und zwar im Original, mit Ihrer Originalunterschrift – eine Kopie reicht nicht!

Hintergrund des Ganzen ist folgender: Kann der Kündigende keine Vollmachtsurkunde vorlegen, hat Ihr Mitarbeiter das Recht die Kündigung wegen fehlender Bevollmächtigung unverzüglich zurückzuweisen. Die Kündigung ist dann unwirksam, Sie müssten erneut kündigen.

Das heißt für Sie: Geben Sie dem Kündigungsberechtigten also immer eine Vollmacht, die er vorlegen kann, dabei reicht ein kurzer Text:

Hiermit bevollmächtig ich ... Herrn/Frau ..., das Arbeitsverhältnis von Herrn/Frau ... fristgemäß zum ... (bzw. fristlos) zu kündigen.

Datum, Unterschrift'

Tipp: Die Zurückweisung der Kündigung ist allerdings ausgeschlossen, wenn Sie den zu kündigenden Mitarbeiter vorab über die Bevollmächtigung informiert haben oder der Kündigungsberechtigte eine Person ist, bei dem man typischerweise von einer Kündigungsberechtigung ausgehen kann (etwa Prokurist). Hängen Sie doch einfach eine Liste der Kündigungsberechtigten bei Ihnen ans schwarze Brett, dann wissen Ihre Mitarbeiter was Sache ist und können die Kündigung nicht zurückweisen.

 

Personal und Arbeitsrecht aktuell

Egal ob es um brandneue Urteile der Arbeitsgerichte geht, die für Sie als Arbeitgeber, als Führungskraft oder als Personalverantwortlicher von Bedeutung sind oder zum rechtssicheren Umgang mit Abmahnungen, Zeugnissen, Kündigungen. Jetzt bekommen Sie die aktuellsten und wichtigsten Tipps frei Haus.

Datenschutz

Anzeige

Gratis Downloads
41 Beurteilungen
13 Beurteilungen
61 Beurteilungen
Produktempfehlungen

Umfassend über die neuesten Entwicklungen im Personalbereich informiert

Die neuesten Urteile der Arbeits-, Finanz- und Sozialgerichte

Auf alle Personalfragen rechtssichere und sofort umsetzbare Antworten

Neueste Rechtsentscheidungen mit Empfehlungen für Ihre Personalarbeit

Ihr Excel-Lernsystem: Verständlich, kompakt, effektiv

Die neuesten Arbeitsrecht-Urteile und was diese für Ihre Arbeit bedeuten