Gratis-Download

In 7 Schritten zur rechtssicheren Kündigung! Das Kündigungsschutzgesetz besagt, dass Sie einem Mitarbeiter nur dann kündigen dürfen, wenn dies aus...

Jetzt downloaden

Kündigung wegen nicht befolgter Anweisungen nur, wenn Ihre Interessen beeinträchtigt wurden

0 Beurteilungen
Alttext zum Bild

Von Günter Stein,

Grundsätzlich müssen Ihre Mitarbeiter Ihre Anweisungen selbstverständlich befolgen. Andernfalls riskieren sie eine Abmahnung und im Wiederholungsfall die Kündigung. Zu kleinlich sollten Sie aber nicht sein. Das zeigt der Fall eines Küchenleiters in einem Seniorenwohnheim. Er war wiederholt vom Speiseplan abgewichen, indem er etwa Kartoffelsalat mit Gurke und Ei statt mit Speck zubereitet oder Hackbällchen gedünstet statt gebraten hatte. Die Richter sahen die Interessen des Arbeitgebers hierdurch nicht beeinträchtigt. Die Verstöße waren so geringfügig, dass die Kündigung trotz vorheriger Abmahnung unwirksam war (LAG Hamm, 16.11.2005, 3 Sa 1713/05).

Grundsätzlich müssen Ihre Mitarbeiter Ihre Anweisungen selbstverständlich befolgen. Andernfalls riskieren sie eine Abmahnung und im Wiederholungsfall die Kündigung. Zu kleinlich sollten Sie aber nicht sein. Das zeigt der Fall eines Küchenleiters in einem Seniorenwohnheim. Er war wiederholt vom Speiseplan abgewichen, indem er etwa Kartoffelsalat mit Gurke und Ei statt mit Speck zubereitet oder Hackbällchen gedünstet statt gebraten hatte.

Die Richter sahen die Interessen des Arbeitgebers hierdurch nicht beeinträchtigt. Die Verstöße waren so geringfügig, dass die Kündigung trotz vorheriger Abmahnung unwirksam war (LAG Hamm, 16.11.2005, 3 Sa 1713/05).

Ganz abgesehen von der rechtlichen Seite:
Ich halte es für unklug, von Mitarbeitern sklavischen Gehorsam zu verlangen. Der Küchenleiter hatte die Hackbällchen gedünstet, weil er so mehr Soße bekam – worauf die Senioren großen Wert legten. Er hatte also mitgedacht und deshalb eigentlich ein Lob anstelle der Kündigung verdient.

Personal und Arbeitsrecht aktuell

Egal ob es um brandneue Urteile der Arbeitsgerichte geht, die für Sie als Arbeitgeber, als Führungskraft oder als Personalverantwortlicher von Bedeutung sind oder zum rechtssicheren Umgang mit Abmahnungen, Zeugnissen, Kündigungen. Jetzt bekommen Sie die aktuellsten und wichtigsten Tipps frei Haus.

Herausgeber: VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG
Sie können den kostenlosen E-Mail-Newsletter jederzeit wieder abbestellen.

Datenschutz

Anzeige

Gratis Downloads
57 Beurteilungen
29 Beurteilungen
114 Beurteilungen
Produktempfehlungen

Umfassend über die neuesten Entwicklungen im Personalbereich informiert

Die neuesten Urteile der Arbeits-, Finanz- und Sozialgerichte

Auf alle Personalfragen rechtssichere und sofort umsetzbare Antworten

Neueste Rechtsentscheidungen mit Empfehlungen für Ihre Personalarbeit

Die neuesten Arbeitsrecht-Urteile und was diese für Ihre Arbeit bedeuten

In weniger als 10 Minuten zum rechtssicheren Arbeitszeugnis

Jobs