Gratis-Download

In 7 Schritten zur rechtssicheren Kündigung! Das Kündigungsschutzgesetz besagt, dass Sie einem Mitarbeiter nur dann kündigen dürfen, wenn dies aus...

Jetzt downloaden

Wann Sie Azubis (nicht) fristlos kündigen dürfen

0 Beurteilungen

Von Günter Stein,

Sie können ein Ausbildungsverhältnis nur in besonders schwerwiegenden Fällen fristlos beenden.

Gute Gründe für die vorzeitige Beendigung des Ausbildungsverhältnisses sind:

  • beharrliches und wiederholtes Schwänzen des Berufsschulunterrichts
  • Tätlichkeiten gegen den Ausbilder
  • Diebstahl von Kundeneigentum oder Ihres Eigentums
  • schwere Beleidigungen
  • Androhung von Gewalt, sofern Sie diese Bedrohung tatsächlich ernst nehmen müssen
  • planmäßige und wiederholte Vernichtung von Arbeitsunterlagen, um diese nicht bearbeiten zu müssen
  • Vortäuschen einer Arbeitsunfähigkeit, um gleichzeitig die Entgeltzahlung zu kassieren
  • massive rassistische Tätlichkeiten und Handlungen (Bundesarbeitsgericht, Urteil vom 1.7.1999, Az. 2 AZR 676/98; in: AP Nr. 11 zu § 15 BBiG)
  • standhafte Weigerung, ein ordnungsgemäßes Berichtsheft zu führen (Landesarbeitsgericht (LAG) Hessen, Urteil vom 3.11.1997, Az.16 Sa 657/97)
  • Wiederholte Verbreitung neonazistischer Thesen (LAG Köln, Urteil vom 11.8.1995, Az. 12 Sa 842/95)

Keinen Grund für eine fristlose Kündigung bieten folgende Sachverhalte:

  • freches Verhalten
  • außerbetriebliches Fehlverhalten
  • mangelhafte Leistungen in der Berufsschule
  • einmaliges Schwänzen des Berufsschulunterrichts
  • Straftaten ohne Bezug zum Ausbildungsverhältnis

Wichtig für Sie:

Eine fristlose Kündigung bei Pflichtverletzungen, schlechten Leistungen, Aufsässigkeit oder leichten Unregelmäßigkeiten ist erst dann zulässig, wenn trotz aller Erziehungsmaßnahmen keine Besserung eintritt oder bei ungenügenden Leistungen trotz aller Ermahnungen das Erreichen des Ausbildungsziels völlig ausgeschlossen erscheint.

Personal und Arbeitsrecht aktuell

Egal ob es um brandneue Urteile der Arbeitsgerichte geht, die für Sie als Arbeitgeber, als Führungskraft oder als Personalverantwortlicher von Bedeutung sind oder zum rechtssicheren Umgang mit Abmahnungen, Zeugnissen, Kündigungen. Jetzt bekommen Sie die aktuellsten und wichtigsten Tipps frei Haus.

Datenschutz

Anzeige

Gratis Downloads
41 Beurteilungen
13 Beurteilungen
59 Beurteilungen
Produktempfehlungen

Umfassend über die neuesten Entwicklungen im Personalbereich informiert

Die neuesten Urteile der Arbeits-, Finanz- und Sozialgerichte

Auf alle Personalfragen rechtssichere und sofort umsetzbare Antworten

Neueste Rechtsentscheidungen mit Empfehlungen für Ihre Personalarbeit

Ihr Excel-Lernsystem: Verständlich, kompakt, effektiv

Die neuesten Arbeitsrecht-Urteile und was diese für Ihre Arbeit bedeuten