Gratis-Download

In 7 Schritten zur rechtssicheren Kündigung! Das Kündigungsschutzgesetz besagt, dass Sie einem Mitarbeiter nur dann kündigen dürfen, wenn dies aus...

Jetzt downloaden

Was man unter einer Verdachtskündigung versteht

0 Beurteilungen

Von Günter Stein,

Bei Verdachtskündigungen besteht immer die Gefahr, dass der betroffene Arbeitnehmer zu Unrecht verdächtigt wird.

Bei fristlosen Kündigungen, wenn Sie einen Mitarbeiter dabei erwischen, wie er Sie oder einen Kollegen bestiehlt, kündigen Sie wegen eines konkret begangenen Diebstahls. Sie entlassen Ihren Mitarbeiter wegen einer nachweislich begangenen Straftat. Bei Verdachtskündigungen ist der Sachverhalt nicht immer so klar; denken Sie nur an das Beispiel in der Einleitung: Sie wissen hierbei nur, dass immer wieder Sachen verschwunden sind und dass dies immer dann geschehen ist, wenn ein bestimmter Mitarbeiter im Hause war. Sie verdächtigen ihn deshalb, die Diebstähle begangen zu haben.

Wollen Sie diesem Mitarbeiter nun wegen der Diebstähle kündigen (sogenannte Tatkündigung), dann würden Sie bei einer entsprechenden Klage Ihres Mitarbeiters, der die Tat bestreitet, vermutlich verlieren. Denn Sie wissen letztlich nicht, ob er wirklich der Täter ist. Sie können die Diebstähle ja nicht beweisen.
Aber es gibt eine Alternative: Sie könnten Ihren Mitarbeiter wegen des Verdachts der Diebstähle entlassen und dazu eine sogenannte Verdachtskündigung aussprechen. Kurz könnte man somit sagen: Die Verdachtskündigung ist eine verhaltensbedingte Kündigung wegen des bloßen Verdachts einer bestimmten Verhaltensweise, in der Regel einer Straftat. Sie werden nun vielleicht denken: „Dann kündige ich doch am besten immer nur gleich wegen eines Verdachts; das ist doch immer einfacher als eine Tatkündigung.“ Leider stimmt das so nicht. Denn bei einer Verdachtskündigung müssen spezielle Voraussetzungen erfüllt sein.

Personal und Arbeitsrecht aktuell

Egal ob es um brandneue Urteile der Arbeitsgerichte geht, die für Sie als Arbeitgeber, als Führungskraft oder als Personalverantwortlicher von Bedeutung sind oder zum rechtssicheren Umgang mit Abmahnungen, Zeugnissen, Kündigungen. Jetzt bekommen Sie die aktuellsten und wichtigsten Tipps frei Haus.

Datenschutz

Anzeige

Gratis Downloads
41 Beurteilungen
13 Beurteilungen
60 Beurteilungen
Produktempfehlungen

Umfassend über die neuesten Entwicklungen im Personalbereich informiert

Die neuesten Urteile der Arbeits-, Finanz- und Sozialgerichte

Auf alle Personalfragen rechtssichere und sofort umsetzbare Antworten

Neueste Rechtsentscheidungen mit Empfehlungen für Ihre Personalarbeit

Ihr Excel-Lernsystem: Verständlich, kompakt, effektiv

Die neuesten Arbeitsrecht-Urteile und was diese für Ihre Arbeit bedeuten