Gratis-Download

Arbeitsverträge regeln die gegenseitigen Pflichten von Arbeitnehmern und Arbeitgebern. Allerdings werden Sie meist nur kurz und knapp gefasst. Im...

Jetzt downloaden

Befristeter Arbeitsvertrag: Wann der Mitarbeiter Ihnen den Grund hierfür liefert

0 Beurteilungen
Arbeitsvertrag

Von Günter Stein,

Benötigen Sie eine Aushilfe für einen bestimmten Zeitraum, ist es sinnvoll, ihren Arbeitsvertrag zu befristen.

Hierfür brauchen Sie einen Sachgrund, wenn die Befristung mehr als 3-mal verlängert werden bzw. einen Zeitraum von mehr als 2 Jahren umfassen soll. Das gilt auch, wenn Sie eine Aushilfe einstellen möchten, die schon einmal bei Ihnen gearbeitet hat. Einer der zahlreichen gesetzlichen Sachgründe ist der Grund „in der Person des Arbeitnehmers“ nach § 14 Abs. 1 Nr. 6 Teilzeitund Befristungsgesetz (TzBfG). Das Landesarbeitsgericht Hamm hat in einer aktuellen Entscheidung (11.10. 2007, AZ: 11 Sa 817/07) konkretisiert, was es mit diesem Sachgrund auf sich hat.

Viele Arbeitgeber wissen gar nicht, was sie sich unter dem „in der Person des Arbeitnehmers liegenden Grund“ vorzustellen haben. Dabei eröffnet dieser Sachgrund zahlreiche rechtssichere Befristungsmöglichkeiten.

Entsprechend der oben genannten Entscheidung liegt der Sachgrund in der Person des Arbeitnehmers z. B. vor, wenn

  1. der Mitarbeiter zur Ausübung seiner Tätigkeit eine Genehmigung oder eine Qualifikation benötigt, diese nur befristet vorliegt und die Prognose für eine Verlängerung der Befristung schlecht ist,
  2. ein Beschäftigter nur für eine bestimmte Zeit eine Aufenthaltserlaubnis besitzt und der Arbeitgeber befürchten muss, dass diese nicht verlängert wird.

Im Streitfall verfügte die betreffende Mitarbeiterin nur befristet über die erforderliche Qualifikation. Da es aber keine Anhaltspunkte dafür gab, dass die Befristung nicht verlängert werden würde, war die Befristung des Arbeitgebers unwirksam.

Personal und Arbeitsrecht aktuell

Egal ob es um brandneue Urteile der Arbeitsgerichte geht, die für Sie als Arbeitgeber, als Führungskraft oder als Personalverantwortlicher von Bedeutung sind oder zum rechtssicheren Umgang mit Abmahnungen, Zeugnissen, Kündigungen. Jetzt bekommen Sie die aktuellsten und wichtigsten Tipps frei Haus.

Herausgeber: VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG
Sie können den kostenlosen E-Mail-Newsletter jederzeit wieder abbestellen.

Datenschutz

Anzeige

Produktempfehlungen

Umfassend über die neuesten Entwicklungen im Personalbereich informiert

Die neuesten Urteile der Arbeits-, Finanz- und Sozialgerichte

Auf alle Personalfragen rechtssichere und sofort umsetzbare Antworten

Neueste Rechtsentscheidungen mit Empfehlungen für Ihre Personalarbeit

Die neuesten Arbeitsrecht-Urteile und was diese für Ihre Arbeit bedeuten

In weniger als 10 Minuten zum rechtssicheren Arbeitszeugnis

Jobs