Gratis-Download

Nutzen Sie jetzt gratis unsere Muster-Arbeitsverträge für Ihre Teilzeitkräfte und Aushilfen, Minijobber, kurzfristig beschäftigte Aushilfen und...

Jetzt downloaden

Datenschutz: Datenklau

0 Beurteilungen
Arbeitsrecht

Von Günter Stein,

Klar, dass Ihr Unternehmen die Mitarbeiter Ihrer EDV-Abteilung auf den Datenschutz verpflichtet hat! Aber was ist, wenn die EDV-Mitarbeiter Hilfe von außen brauchen? Hier stecken Gefahren für das Unternehmen:

 

Beispiel: Ihr Unternehmen installiert eine neue Software zur Kundenverwaltung. Damit die Installation möglichst reibungslos über die Bühne geht, sind die Mitarbeiter der Software-Firma im Haus. Bei den Arbeiten haben die fremden Mitarbeiter des Dienstleisters naturgemäß größtmöglichen Zugriff auf die Kundendaten. Dieser Fall wird nach dem Bundesdatenschutzgesetz so behandelt wie Auftragsdatenverarbeitung:

Kommt es zu Datenmissbrauch (hat z. B. ein Mitarbeiter des Auftragnehmers Kundendaten mitgenommen), dann sitzen Sie als Geschäftsführer mit im Boot. Strafen von bis zu 250.000 € drohen. Um sich und Ihr Unternehmen vor diesen Konsequenzen zu schützen, brauchen Sie eine vom Auftragnehmer unterschriebene Datenschutzverpflichtung. Ein Muster dazu finden Sie unten.

 

Vorsicht auch bei Kleinaufträgen

Diese Datenschutzverpflichtung sollten Sie auch bei Kleinaufträgen einsetzen. Beispiel: Das Notebook eines Mitarbeiters wird in Reparatur gegeben. Auf beinahe jedem Notebook befinden sich sensible personenbezogene Daten von Mitarbeitern und Kunden!

Mustertext

Datenschutzverpflichtung bei Service-Aktivitäten für Datenverarbeitungs-Anlagen/-Verfahren

Auftraggeber: Mustermann GmbH Beispielstr. 77 77777 Traumhausen

Auftragnehmer: Bits&Bytes GmbH Traumstr. 11 12349 Beispielshausen

Der Auftragnehmer verpflichtet sich hiermit, bei der Wartung oder anderen Arbeiten an Datenverarbeitungs-Anlagen/-Verfahren des Auftraggebers die Bestimmungen des Datenschutzrechts streng zu beachten, gespeicherte personenbezogene Daten nicht zur Kenntnis zu nehmen, nicht abzurufen oder sonst wie zu nutzen.

  • Der Auftragnehmer verpflichtet sich, seinerseits Maßnahmen zu treffen, die einen Datenmissbrauch durch seine Aktivitäten oder durch sein Personal ausschließen.
  • Der Auftragnehmer verpflichtet sich, im Rahmen der erteilten Aufträge keine Unterauftragnehmer einzusetzen.
  • Der Auftragnehmer gewährleistet, dass er nur solche Mitarbeiter einsetzen wird, die auf das Datengeheimnis gemäß § 5 Bundesdatenschutzgesetz verpflichtet sind und entsprechend belehrt worden sind.
  • Für alle Fälle von unbefugter Verarbeitung personenbezogener Daten durch Mitarbeiter des Auftragnehmers übernimmt der Auftragnehmer die selbstschuldnerische Haftung. Im Übrigen gelten die Strafvorschriften des § 43 Bundesdatenschutzgesetz.


_____________________________ Datum/Unterschrift Auftragnehmer

 

Personal und Arbeitsrecht aktuell

Egal ob es um brandneue Urteile der Arbeitsgerichte geht, die für Sie als Arbeitgeber, als Führungskraft oder als Personalverantwortlicher von Bedeutung sind oder zum rechtssicheren Umgang mit Abmahnungen, Zeugnissen, Kündigungen. Jetzt bekommen Sie die aktuellsten und wichtigsten Tipps frei Haus.

Datenschutz

Anzeige

Produktempfehlungen

Umfassend über die neuesten Entwicklungen im Personalbereich informiert

Die neuesten Urteile der Arbeits-, Finanz- und Sozialgerichte

Auf alle Personalfragen rechtssichere und sofort umsetzbare Antworten

Neueste Rechtsentscheidungen mit Empfehlungen für Ihre Personalarbeit

Ihr Excel-Lernsystem: Verständlich, kompakt, effektiv

Die neuesten Arbeitsrecht-Urteile und was diese für Ihre Arbeit bedeuten