Gratis-Download

Nutzen sie diese Übersicht der sieben Zeugnis-Bausteine, damit Sie wissen, wie Sie Zeugnisse an Ihre Mitarbeiter formal korrekt strukturieren. So...

Jetzt downloaden

Apropos Arbeitszeugnis:

0 Beurteilungen
Arbeitszeugnis Zwischenzeugnis wohlwololend

Von Günter Stein,

Der Fall: Ein Arbeitgeber hat vor einem Jahr einem Arbeitnehmer ein wohlwollendes Zwischenzeugnis geschrieben, damit dieser sich damit bewerben kann. Nun ist der Arbeitnehmer ausgeschieden und hat das endgültige Zeugnis erhalten. Dort hat ihn der Arbeitgeber sachgerechter beurteilt, also schlechter. Folge:Denn Hand aufs Herz:Meine Empfehlung:

Der Arbeitnehmer verlangt nun, dass er im Endzeugnis genau so beurteilt wird wie im Zwischenzeugnis. Sonst will er klagen.

Was meinen Sie?

Hat er ein Anrecht auf eine gleichlautende Beurteilung im Arbeitszeugnis?

  • Ja
  • Nein

Hier die die Antwort:

Wenn Sie als Arbeitgeber im Zwischenzeugnis eine Beurteilung abgegeben haben, darf ein zeitnah erteiltes Endzeugnis keine abweichende, schlechtere Beurteilung enthalten. So hat es bereits vor einiger Zeit das Bundesarbeitsgericht entschieden (BAG, Urteil vom 16.10.2010, Az. 9 AZR 248/07).

Im zugrundeliegenden Fall hatte ein Arbeitgeber einen Betrieb übernommen. 6 Monate später schied einer der übernommenen Mitarbeiter auf eigenen Wunsch aus und erhielt ein Endzeugnis. Dieses fiel aber nicht so gut aus wie das vom vorherigen Arbeitgeber vor dem Betriebsübergang ausgestellte Zwischenzeugnis.

Die Entscheidung: Der Arbeitgeber musste das Zeugnis wie vom Mitarbeiter gefordert berichtigen.

Beachten Sie: Wann immer Sie ein Zwischenzeugnis ausstellen (z.B. bei einem Wechsel des Vorgesetzten), muss das Endzeugnis dem entsprechen. Inhaltliche Änderungen sind nur zulässig, wenn Sie nachweisen können, dass

  • entweder die Leistungen des Mitarbeiters seitdem schlechter wurden
  • oder das Zwischenzeugnis falsch war.

- Anzeige -

Jetzt gibt es keine offenen Fragen rund um das Thema „Arbeitszeugnisse“ mehr für Sie!

Möglich macht es der neue Arbeitgeber-Ratgeber mit ausschließlich anwaltsgeprüften Text-Bausteinen, mit denen Sie binnen kürzester Zeit (5 Minuten oder weniger!) ein passendes Zeugnis schreiben. Individuell, aussagestark, rechtssicher.

Dieser Ratgeber heißt „In 5 Minuten zum rechtsicheren Arbeitszeugnis“ steht JETZT für Sie zum Sofort-Download bereit.

Denn Hand aufs Herz:

Kaum eine Tätigkeit ist für Arbeitgeber nerviger und heikler als ein Arbeitszeugnis aufzusetzen. Dauernd hat man die Angst im Nacken, weil schon ein falsches Wort an der falschen Stelle einen verlorenen Prozess bedeuten kann. Dazu zählen zum Beispiel so scheinbar banale Worte wie „fachlich“ oder „dienstlich“. Und schon wird das Zeugnis vom Richter kassiert!

Meine Empfehlung:

Gehen Sie ab sofort beim Thema Arbeitszeugnis auf Nummer Sicher. Klicken Sie gleich einmal hier – und profitieren Sie von dem brandneuen Sonder-Report „In 5 Minuten zum rechtsicheren Arbeitszeugnis“

Er ist die ZEITSPARENDE Fertig-Lösung, mit der Sie Dank eines ausgefuchsten Spezial-Textbaustein-System in 5 Minuten ein rechtssicheres Arbeitszeugnis erstellen. Egal ob „sehr gut“, „gut“ oder „ungenügend“.

Doch warum lange darüber reden?

Der GRATIS-Sonder-Report „In 5 Minuten zum rechtsicheren Arbeitszeugnis“ kommt kostenlos und bequem per Sofort-Download zu Ihnen. Klicken Sie hier.

 

Personal und Arbeitsrecht aktuell

Egal ob es um brandneue Urteile der Arbeitsgerichte geht, die für Sie als Arbeitgeber, als Führungskraft oder als Personalverantwortlicher von Bedeutung sind oder zum rechtssicheren Umgang mit Abmahnungen, Zeugnissen, Kündigungen. Jetzt bekommen Sie die aktuellsten und wichtigsten Tipps frei Haus.

Datenschutz

Anzeige

Gratis Downloads
7 Beurteilungen
58 Beurteilungen
41 Beurteilungen
Produktempfehlungen

Umfassend über die neuesten Entwicklungen im Personalbereich informiert

Die neuesten Urteile der Arbeits-, Finanz- und Sozialgerichte

Auf alle Personalfragen rechtssichere und sofort umsetzbare Antworten

Neueste Rechtsentscheidungen mit Empfehlungen für Ihre Personalarbeit

Ihr Excel-Lernsystem: Verständlich, kompakt, effektiv

Die neuesten Arbeitsrecht-Urteile und was diese für Ihre Arbeit bedeuten