Gratis-Download

Nutzen sie diese Übersicht der sieben Zeugnis-Bausteine, damit Sie wissen, wie Sie Zeugnisse an Ihre Mitarbeiter formal korrekt strukturieren. So...

Jetzt downloaden

Arbeitszeugnis: Korrekte Namensnennung ist Pflicht

0 Beurteilungen

Von Günter Stein,

Der Fall: Ein Arbeitgeber hatte sich in einem Vergleich verpflichtet, einem Arbeitnehmer ein Zeugnis zu erteilen. Das machte der Arbeitgeber auch, schrieb darin allerdings den Familiennamen seines Mitarbeiters falsch.

Außerdem war als Beendigungsdatum fälschlich der 30.10.2007 statt des 31.10.2007 genannt.

Arbeitszeugnis muss den Namen korrekt wiedergeben

Das Urteil: Der Arbeitnehmer klagte mit Erfolg. Gemäß § 109 GewO muss das Zeugnis den Vornamen und Namen des Arbeitnehmers richtig wiedergeben. Und auch das Enddatum muss stimmen (LAG Hessen, 23.9.2008, 12 Ta 250/08). Fazit: Achten Sie also darauf, dass die Eckdaten stimmen.

Personal und Arbeitsrecht aktuell

Egal ob es um brandneue Urteile der Arbeitsgerichte geht, die für Sie als Arbeitgeber, als Führungskraft oder als Personalverantwortlicher von Bedeutung sind oder zum rechtssicheren Umgang mit Abmahnungen, Zeugnissen, Kündigungen. Jetzt bekommen Sie die aktuellsten und wichtigsten Tipps frei Haus.

Datenschutz

Anzeige

Gratis Downloads
7 Beurteilungen
59 Beurteilungen
41 Beurteilungen
Produktempfehlungen

Umfassend über die neuesten Entwicklungen im Personalbereich informiert

Die neuesten Urteile der Arbeits-, Finanz- und Sozialgerichte

Auf alle Personalfragen rechtssichere und sofort umsetzbare Antworten

Neueste Rechtsentscheidungen mit Empfehlungen für Ihre Personalarbeit

Ihr Excel-Lernsystem: Verständlich, kompakt, effektiv

Die neuesten Arbeitsrecht-Urteile und was diese für Ihre Arbeit bedeuten