Gratis-Download

Nutzen sie diese Übersicht der sieben Zeugnis-Bausteine, damit Sie wissen, wie Sie Zeugnisse an Ihre Mitarbeiter formal korrekt strukturieren. So...

Jetzt downloaden

Verwenden Sie bloß nicht das falsche Papier beim Arbeitszeugnis ...

0 Beurteilungen
Arbeitszeugnis Form Papier

Von Günter Stein,

Der 1. Eindruck ist immer der wichtigste. Das gilt auch für ein Arbeitszeugnis. Als Arbeitgeber müssen Sie Sorge dafür tragen, dass Ihr Mitarbeiter nicht allein wegen der äußeren Form seines Zeugnisses Nachteile bei der Bewerbung um einen neuen Arbeitsplatz erfährt. Das fängt schon bei der richtigen Wahl des Papiers an.Tipp:

Der 1. Eindruck ist immer der wichtigste. Das gilt auch für ein Arbeitszeugnis. Als Arbeitgeber müssen Sie Sorge dafür tragen, dass Ihr Mitarbeiter nicht allein wegen der äußeren Form seines Zeugnisses Nachteile bei der Bewerbung um einen neuen Arbeitsplatz erfährt. Das fängt schon bei der richtigen Wahl des Papiers an:

Grundsätzlich kann Ihr Mitarbeiter verlangen, dass ihm sein Zeugnis auf Papier des Formats DIN A4 ausgestellt wird, sofern nicht in der jeweiligen Branche ein anderes Papierformat üblich ist. Sie können Ihrem Mitarbeiter auch eine Kopie des Zeugnisses überreichen, wenn diese sauber ist und vor allem die Originalunterschrift des Ausstellers trägt.

Verfügen Sie als Arbeitgeber über Firmenbogen, auf denen Sie üblicherweise Ihre geschäftliche Korrespondenz erledigen, kann Ihr Mitarbeiter verlangen, dass auch sein Zeugnis auf dem Geschäftspapier geschrieben wird (BAG, Urteil vom 03.03.1993, Aktenzeichen: 5 AZR 182/92).

Tipp:

Nutzen Sie in der Regel keine gedruckten Briefbogen, können Sie das Zeugnis auch auf einem normalen weißen Blatt Papier niederschreiben. Achten Sie in diesem Fall aber unbedingt darauf, dass die Beurteilung Ihre volle Firmenbezeichnung, die Rechtsform Ihres Unternehmens und die derzeit aktuelle Adresse enthält! Ein bloßer Firmenstempel reicht aber nicht, weil dies den Eindruck erwecken kann, Sie hätten lediglich einen Zeugnisentwurf

Ihres Mitarbeiters unterzeichnet, ohne sich wirklich mit dem Inhalt beschäftigt zu haben (BAG, Urteil vom 03.03.1993, Aktenzeichen: 5 AZR 182/92)

Personal und Arbeitsrecht aktuell

Egal ob es um brandneue Urteile der Arbeitsgerichte geht, die für Sie als Arbeitgeber, als Führungskraft oder als Personalverantwortlicher von Bedeutung sind oder zum rechtssicheren Umgang mit Abmahnungen, Zeugnissen, Kündigungen. Jetzt bekommen Sie die aktuellsten und wichtigsten Tipps frei Haus.

Datenschutz

Anzeige

Gratis Downloads
7 Beurteilungen
58 Beurteilungen
41 Beurteilungen
Produktempfehlungen

Umfassend über die neuesten Entwicklungen im Personalbereich informiert

Die neuesten Urteile der Arbeits-, Finanz- und Sozialgerichte

Auf alle Personalfragen rechtssichere und sofort umsetzbare Antworten

Neueste Rechtsentscheidungen mit Empfehlungen für Ihre Personalarbeit

Ihr Excel-Lernsystem: Verständlich, kompakt, effektiv

Die neuesten Arbeitsrecht-Urteile und was diese für Ihre Arbeit bedeuten