Gratis-Download

Nutzen sie diese Übersicht der sieben Zeugnis-Bausteine, damit Sie wissen, wie Sie Zeugnisse an Ihre Mitarbeiter formal korrekt strukturieren. So...

Jetzt downloaden

Was Sie für das Arbeitszeugnis versprochen haben, gilt

0 Beurteilungen

Von Günter Stein,

Die Frage: Mit einem ausscheidenden Mitarbeiter haben wir vereinbart, dass er im Zeugnis sehr wohlwollend beurteilt wird. Jetzt kommen uns Bedenken, ob wir einem neuen Arbeitgeber damit einen Gefallen tun. Die Absprache erfolgte mündlich. Sind wir daran gebunden?

Arbeitszeugnis: Arbeitnehmer ist an Absprachen gebunden

Die Antwort: Ja. Das sind sie. Und der Arbeitnehmer hat die Rechtsprechung auf seiner Seite – wie der folgende Fall beweist:

Arbeitgeber und Arbeitnehmer einigten sich auf wohlwollendes Arbeitszeugnis

In einem Rechtsstreit hatten sich Arbeitgeber und Arbeitnehmer dahingehend verglichen, dass der Arbeitnehmer ein wohlwollendes, qualifiziertes Arbeitszeugnis erhält. Als der Arbeitgeber in dem Zeugnis dennoch den Nachnamen des Arbeitnehmers falsch schrieb, beantragte der Arbeitnehmer, den Arbeitgeber im Zwangsvollstreckungsverfahren zur ordnungsgemäßen Zeugniserteilung zu zwingen. Das Landesarbeitsgericht (LAG) Hessen verhängte gegen den Arbeitgeber ein Zwangsgeld von 1.000 Euro, ersatzweise 2 Tage Zwangshaft. Durch ein offensichtlich nicht ordnungsgemäßes Zeugnis könne nämlich die Zwangsvollstreckung generell nicht abgewendet werden (LAG Hessen, Az. 12 Ta 250/08).

Arbeitszeugnis: Halten Sie sich an geschlossense Vergleiche

Deshalb der dringender Rat: Halten Sie sich an geschlossene Vergleiche. Erfüllen Sie die getroffenen Vereinbarungen nämlich nicht korrekt, kann der Arbeitnehmer aus dem Vergleich – nicht anders als bei einem Gerichtsurteil auch – die Zwangsvollstreckung betreiben. Das bedeutet, dass ein Zwangsgeld und in Ausnahmefällen sogar Zwangshaft verhängt werden kann. Und das ist auch ein noch so unliebsamer Ex-Mitarbeiter nicht wert!

Personal und Arbeitsrecht aktuell

Egal ob es um brandneue Urteile der Arbeitsgerichte geht, die für Sie als Arbeitgeber, als Führungskraft oder als Personalverantwortlicher von Bedeutung sind oder zum rechtssicheren Umgang mit Abmahnungen, Zeugnissen, Kündigungen. Jetzt bekommen Sie die aktuellsten und wichtigsten Tipps frei Haus.

Datenschutz

Anzeige

Gratis Downloads
7 Beurteilungen
58 Beurteilungen
41 Beurteilungen
Produktempfehlungen

Umfassend über die neuesten Entwicklungen im Personalbereich informiert

Die neuesten Urteile der Arbeits-, Finanz- und Sozialgerichte

Auf alle Personalfragen rechtssichere und sofort umsetzbare Antworten

Neueste Rechtsentscheidungen mit Empfehlungen für Ihre Personalarbeit

Ihr Excel-Lernsystem: Verständlich, kompakt, effektiv

Die neuesten Arbeitsrecht-Urteile und was diese für Ihre Arbeit bedeuten