Gratis-Download

Wie Sie die 11 häufigsten Irrtümer und Arbeitgeberfallen sicher umgehen. Denn die Fehler liegen im Detail. Und das kann teuer für Ihr Unternehmen...

Jetzt downloaden

Wenn Ihre Mitarbeiterin arbeiten will

0 Beurteilungen
Mutterschutz
Urheber: contrastwerkstatt | Fotolia

Von Michael G. Peters,

Ein eingeschränktes Beschäftigungsverbot gilt in der Mutterschutzfrist vor der Entbindung (§ 3 Mutterschutzgesetz (MuSchG)). Dies sind die 6 Wochen vor dem errechneten Geburtstermin ...

... Sie dürfen jedoch Ihre Mitarbeiterin auch während des Mutterschutzes weiterbeschäftigen, wenn diese das ausdrücklich wünscht (§ 3 Abs. 2 MuSchG).

Ihre Mitarbeiterin kann diesen Wunsch jederzeit widerrufen. Aus Gründen der Rechtssicherheit empfiehlt es sich allerdings in solchen Fällen dringend, dies durch eine schriftliche Erklärung Ihrer Mitarbeiterin festzuhalten. Eine solche könnte wie folgt formuliert werden:

Anzeige

 

Muster: Diese Erklärung brauchen Sie

Hiermit erkläre ich mich gemäß § 3 Abs. 2 Mutterschutzgesetz ausdrücklich bereit, meine Arbeitsleistung auch über den ... (als Datum steht hier der letzte Tag vor Beginn des Mutterschutzes) hinaus zu erbringen. Mir ist bekannt, dass diese Erklärung von mir jederzeit widerrufen werden kann. ..., den ...

_____________________ (Unterschrift Mitarbeiterin)

Personal und Arbeitsrecht aktuell

Egal ob es um brandneue Urteile der Arbeitsgerichte geht, die für Sie als Arbeitgeber, als Führungskraft oder als Personalverantwortlicher von Bedeutung sind oder zum rechtssicheren Umgang mit Abmahnungen, Zeugnissen, Kündigungen. Jetzt bekommen Sie die aktuellsten und wichtigsten Tipps frei Haus.

Datenschutz

Anzeige

Produktempfehlungen

Umfassend über die neuesten Entwicklungen im Personalbereich informiert

Die neuesten Urteile der Arbeits-, Finanz- und Sozialgerichte

Auf alle Personalfragen rechtssichere und sofort umsetzbare Antworten

Neueste Rechtsentscheidungen mit Empfehlungen für Ihre Personalarbeit

Ihr Excel-Lernsystem: Verständlich, kompakt, effektiv

Die neuesten Arbeitsrecht-Urteile und was diese für Ihre Arbeit bedeuten

Jobs