Gratis-Download

Urlaub ist bekanntlich die schönste Zeit des Jahres. Allerdings nur für den, der selbst Urlaub hat. Für Sie als Personalverantwortlichen ist Urlaub...

Jetzt downloaden

Urlaubsanspruch: Mehr Urlaub für die älteren Mitarbeiter Ihres Unternehmens

0 Beurteilungen
Urheber: WavebreakMediaMicro | Fotolia

Erstellt:

Erhalten die älteren Beschäftigten in Ihrem Unternehmen mehr Urlaub als jüngere? Die Jugend im Unternehmen mag damit ein Problem haben, rechtlich wurde diese Unterscheidung aber im vergangenem Herbst wieder abgesegnet – und zwar vom Landesarbeitsgericht (LAG) Schleswig-Holstein (Urteil vom 13.10.2015, AZ: 1 Sa 130/15, veröffentlicht am 7.1.2016).

Mehr Urlaub für die älteren Mitarbeiter Ihres Unternehmens

Im Streitfall erhält eine jüngere Mitarbeiterin von ihrer Arbeitgeberin entsprechend einem Manteltarifvertrag 28 Urlaubstage im Jahr. Mitarbeiter ab 50 bekommen vom Unternehmen 30 Tage Urlaub. Die Beschäftigte versuchte sich 2 Urlaubstage jährlich mehr einzuklagen und machte eine unzulässige Diskriminierung Jüngerer geltend. Sie scheiterte damit jedoch zunächst vor dem Arbeitsgericht und dann vor dem LAG.

Ob eine Ungleichbehandlung von Arbeitnehmern wegen eines Altersunterde schieds unzulässig oder zulässig ist, richtet sich, so das LAG, nach § 10 Satz 1 Allgemeines Gleichbehandlungsgesetz (AGG). Danach ist eine unterschiedliche Behandlung wegen des Alters auch dann zulässig, wenn sie objektiv und angemessen sowie durch ein legitimes Ziel gerechtfertigt ist.

Nach § 10 Satz 3 Nr. 1 AGG können nach dem Alter differenzierende Regelungen auch die Arbeitsbedingungen betreffen, also beispielsweise den Urlaubsanspruch. Wichtig ist, dass die Regelung den Schutz älterer Mitarbeiter sicherstellt.

Ältere dürfen ruhig mehr Urlaub erhalten

Auch das Bundesarbeitsgericht (BAG) hat Ende 2014 genauso entschieden und die Regelung eines Schuhherstellers bestätigt, der seinen älteren Mitarbeitern 2 zusätzliche Urlaubstage gewährte. Führt Ihr Unternehmen also eine entsprechende Regelung ein, ist es damit auf der rechtssicheren Seite.

Anzeige

Was ist „alt genug“?

Das Alter, ab dem es mehr Urlaub gibt, darf nicht zu weit unten angesetzt werden. Vor einigen Jahren hat das BAG eine tarifvertragliche Regelung im öffentlichen Dienst gekippt, deren Urlaubsstaffelung bereits bei der jüngeren Belegschaft begann: Bis zum 30. Lebensjahr bekamen die Beschäftigten 26 Tage Urlaub, bis 40 Jahre 29 Tage und danach 30 Tage.

Diese Art von Staffelung ist nach wie vor angreifbar. Kein Gericht trifft eine konkrete Aussage dazu, wann tatsächlich das „richtige“ Alter für mehr Urlaub beginnt.

Das LAG Schleswig-Holstein bestätigt im oben genannten Urteil die Altersgrenze von 50 Jahren als objektiv und angemessen im Sinne des § 10 Satz 1 AGG.

Personal und Arbeitsrecht aktuell

Egal ob es um brandneue Urteile der Arbeitsgerichte geht, die für Sie als Arbeitgeber, als Führungskraft oder als Personalverantwortlicher von Bedeutung sind oder zum rechtssicheren Umgang mit Abmahnungen, Zeugnissen, Kündigungen. Jetzt bekommen Sie die aktuellsten und wichtigsten Tipps frei Haus.

Datenschutz

Anzeige

Gratis Downloads
28 Beurteilungen
7 Beurteilungen
59 Beurteilungen
13 Beurteilungen
8 Beurteilungen
Produktempfehlungen

Umfassend über die neuesten Entwicklungen im Personalbereich informiert

Die neuesten Urteile der Arbeits-, Finanz- und Sozialgerichte

Auf alle Personalfragen rechtssichere und sofort umsetzbare Antworten

Neueste Rechtsentscheidungen mit Empfehlungen für Ihre Personalarbeit

Ihr Excel-Lernsystem: Verständlich, kompakt, effektiv

Die neuesten Arbeitsrecht-Urteile und was diese für Ihre Arbeit bedeuten