Gratis-Download

Urlaub ist bekanntlich die schönste Zeit des Jahres. Allerdings nur für den, der selbst Urlaub hat. Für Sie als Personalverantwortlichen ist Urlaub...

Jetzt downloaden

Urlaubsanspruch: Stückelung des Urlaubs gesetzlich unzulässig?

0 Beurteilungen
Arbeitsrecht Urlaubsanspruch

Von Günter Stein,

Das war der Fall: Eine Mitarbeiterin war entlassen worden. Nach der Entlassung verlangte sie eine Urlaubsvergütung für den Urlaub des letzten Arbeitsjahres. Sie wollte eine Vergütung für den gesamten Jahresurlaub, obwohl sie die meisten Urlaubstage bereits genommen hatte.

Die Mitarbeiterin begründete ihre Forderung folgendermaßen: Das Bundesurlaubsgesetz schreibt vor, dass der Urlaub zusammenhängend gewährt werden muss. Sie aber hatte immer nur Teilstücke genommen. Ihr Arbeitgeber hätte dies nicht erlauben dürfen. Deshalb sei ihr bisher genommener Urlaub nicht wirksam und es stünde ihr immer noch der gesamte Jahresurlaub zu. Der Arbeitgeber zahlte den Urlaub nicht aus. Die Mitarbeiterin klagte.

Urlaubsanspruch: Stückelung des Urlaubs nicht vom Arbeitgeber verlangt

So urteilte das Landesarbeitsgericht (LAG) Niedersachsen: Es wies die Klage der Mitarbeiterin ab. Begründung: Es stimmt zwar, dass der Urlaub zusammenhängend gewährt werden soll. Wenn aber die Mitarbeiterin selbst wünscht, dass sie den Urlaub in Teilstücken in Anspruch nimmt, spricht dies dem Sinn und Zweck des Gesetzes nicht entgegen. Der Urlaub war damit wirksam erteilt und genommen worden, weil der Arbeitgeber die Stückelung des Urlaubs nicht verlangt hatte (LAG Niedersachsen, 23.4.09, 7 Sa 1655/08).

Urlaubsanspruch: Mitarbeiter dürfen Ihren Urlaub stückeln

Fazit für Sie: Ihre Mitarbeiter dürfen ihren Urlaub stückeln. Als Führungskraft dürfen Sie diese Stückelung jedoch nicht verlangen. Wenn Sie erkennen können, dass ein Mitarbeiter sich in diesen Zeitspannen nicht erholen kann, müssen Sie seinen Antrag ablehnen bzw. ihm einen längeren Urlaub nahelegen.

Personal und Arbeitsrecht aktuell

Egal ob es um brandneue Urteile der Arbeitsgerichte geht, die für Sie als Arbeitgeber, als Führungskraft oder als Personalverantwortlicher von Bedeutung sind oder zum rechtssicheren Umgang mit Abmahnungen, Zeugnissen, Kündigungen. Jetzt bekommen Sie die aktuellsten und wichtigsten Tipps frei Haus.

Datenschutz

Anzeige

Gratis Downloads
28 Beurteilungen
7 Beurteilungen
58 Beurteilungen
13 Beurteilungen
8 Beurteilungen
Produktempfehlungen

Umfassend über die neuesten Entwicklungen im Personalbereich informiert

Die neuesten Urteile der Arbeits-, Finanz- und Sozialgerichte

Auf alle Personalfragen rechtssichere und sofort umsetzbare Antworten

Neueste Rechtsentscheidungen mit Empfehlungen für Ihre Personalarbeit

Ihr Excel-Lernsystem: Verständlich, kompakt, effektiv

Die neuesten Arbeitsrecht-Urteile und was diese für Ihre Arbeit bedeuten