Gratis-Download

Urlaub ist bekanntlich die schönste Zeit des Jahres. Allerdings nur für den, der selbst Urlaub hat. Für Sie als Personalverantwortlichen ist Urlaub...

Jetzt downloaden

Verfall von Resturlaub bis 31. März beachten

0 Beurteilungen
Arbeitsrecht Urlaubsanspruch

Von Günter Stein,

Am 31. März können die Urlaubstage aus dem Jahre 2004, die von Arbeitnehmern noch nicht genommen sind, verfallen. Grund dafür ist das Bundesurlaubsgesetz (BUrlG), welches verbindlich regelt, dass übertragener Urlaub aus dem vorherigen Jahr bis spätestens Ende März des laufenden Jahres genommen werden muss. Dies gilt allerdings dann nicht, wenn ein anzuwendender Tarifvertrag einen späteren Zeitpunkt zulässt

Der Jahresurlaub ist immer im aktuellen Kalenderjahr zu nehmen. Er muss in dem Jahr, in dem der Urlaubsanspruch entsteht, vom Arbeitnehmer beantragt und vom Arbeitgeber gewährt werden. Eine Übertragung des Urlaubs auf das folgende Jahr soll nur als Ausnahme möglich sein. Der Resturlaub des Vorjahres muss dann in der Regel bis Ende März des Folgejahres genommen werden.

Das ist aber gemäß § 7 Absatz 3 BUrlG nur statthaft, wenn dringende betriebliche oder andere, in der Person des Arbeitnehmers liegende Gründe, z.B. eine längere Krankheit vorlagen, die einen früheren Antritt des Urlaubs unmöglich machten. Der Resturlaub verfällt, wenn er bis Ende März, z.B. wegen andauernder Krankheit nicht genommen werden kann. Das Gesetz erlaubt grundsätzlich keine Auszahlung des Urlaubsanspruchs, wenn das Arbeitsverhältnis nicht vorher beendet wurde gemäß § 7 Absatz 4 BUrlG.

Wollen bis Ende März mehrere Arbeitnehmer ihren Resturlaub nehmen, ist dies mit dem Arbeitgeber abzustimmen. Dabei gibt es keinen Vorrang, d.h. die Betriebszugehörigkeit oder das Vorhandensein von Kindern ist nicht ausschlaggebend.

Personal und Arbeitsrecht aktuell

Egal ob es um brandneue Urteile der Arbeitsgerichte geht, die für Sie als Arbeitgeber, als Führungskraft oder als Personalverantwortlicher von Bedeutung sind oder zum rechtssicheren Umgang mit Abmahnungen, Zeugnissen, Kündigungen. Jetzt bekommen Sie die aktuellsten und wichtigsten Tipps frei Haus.

Datenschutz

Anzeige

Gratis Downloads
28 Beurteilungen
7 Beurteilungen
58 Beurteilungen
13 Beurteilungen
8 Beurteilungen
Produktempfehlungen

Umfassend über die neuesten Entwicklungen im Personalbereich informiert

Die neuesten Urteile der Arbeits-, Finanz- und Sozialgerichte

Auf alle Personalfragen rechtssichere und sofort umsetzbare Antworten

Neueste Rechtsentscheidungen mit Empfehlungen für Ihre Personalarbeit

Ihr Excel-Lernsystem: Verständlich, kompakt, effektiv

Die neuesten Arbeitsrecht-Urteile und was diese für Ihre Arbeit bedeuten