Gratis-Download

Mitarbeiter Ihres Unternehmens, die zwischen 450,01 € und 850 € monatlich verdienen, befinden sich automatisch in der sogenannten Gleitzone. Für diese...

Jetzt downloaden

Teilzeitkräfte: Kann Elternteilzeit noch nach Beginn der Elternzeit beantragt werden?

0 Beurteilungen

Von Günter Stein,

Frage: Eine unserer Kolleginnen hat vor kurzem ein Kind bekommen. Sie hatte unserem Arbeitgeber zunächst mitgeteilt, sie werde nach der Mutterschutzfrist für 3 Jahre Elternzeit nehmen.

Allerdings wies sie auch darauf hin, dass sie, sobald sie während der Elternzeit einer Teilzeitbeschäftigung nachgehen könne, an dieser interessiert sei und diese 8 Wochen im Voraus beantragen werde.

Teilzeitkräfte: Arbeitgeber stellte Vollzeitvertretung ein

Unser Arbeitgeber stellte dann befristet auf die Elternzeit eine Vollzeitvertretung ein. Jetzt hat die in Elternzeit gegangene Arbeitnehmerin aber zum 1.9.2005 eine Teilzeitbeschäftigung an 2 Tagen in der Woche beantragt. Unser Arbeitgeber will den Antrag aus dringenden betrieblichen Gründen ablehnen, denn weder die Ersatzkraft noch eine andere Mitarbeiterin ist bereit, ihre Arbeitszeit zu verringern. Darf er das?

Teilzeitkräfte: Wann Teilzeitarbeit abgelehnt werden darf

Antwort: Ja, in diesem Fall darf Ihr Arbeitgeber den Anspruch nach § 15 Abs. 7 Nr. 4 BErzGG ablehnen. Danach dürfen keine dringenden betrieblichen Gründe dem Anspruch auf Verringerung der Arbeitszeit entgegenstehen. Das ist hier der Fall, weil Ihr Arbeitgeber eine Vollzeitvertretung eingestellt hat und weder die Vertretungskraft noch die andere Person bereit war, die Arbeitszeit zu reduzieren, um so Platz für eine Teilzeitbeschäftigung der Klägerin zu schaffen.

Teilzeitkräfte: Teilzeitantrag während Elternzeit durchaus möglich

Beachten Sie jedoch: Dem Teilzeitverlangen Ihrer Kollegin steht nicht schon entgegen, dass sie den Antrag erst während der Elternzeit gestellt hat. Denn wer Elternzeit in Anspruch nimmt, kann grundsätzlich auch dann noch nach § 15 Abs. 5 bis 7 BErzGG Teilzeitarbeit beantragen, wenn er zunächst die völlige Freistellung von der vertraglichen Arbeit in Anspruch genommen hat (BAG, Az. 9 AZR 233/04).

Praxistipp: Raten Sie Ihren in Elternzeit gehenden Kollegen, sich vorher zu überlegen, in welchem Umfang sie während der Elternzeit tätig sein wollen. Das verschafft Ihrem Arbeitgeber Planungssicherheit, die dem Mitarbeiter letztlich zugute kommt.

Lohn und Gehaltsabrechnung aktuell

Vom Anspruch auf Teilzeitbeschäftigung über Mutterschutz und Elternzeit bis hin zu Fragen zu Urlaubsgewährung, Überstunden und Sonderurlaub. Vereinfachen Sie jetzt Ihre Lohnabrechnung!

Datenschutz

Anzeige

Produktempfehlungen

Steigern Sie Ihre Erfolgsquote: Vergaberecht & Angebotsstrategien für Bieter

Machen Sie Ihre Lohn- und Gehaltsabrechnung unangreifbar!

Der persönliche 15-Minuten-Coach für erfolgreiche Führungskräfte, Chefs und Vorgesetzte.

Betriebliche Entgeltabrechnung auf dem neuesten Stand der Gesetzgebung und Rechtsprechung

Rechtssichere und professionelle Personalarbeit

Einfach und sicher im Personalbüro – Sozialversicherung | Lohnsteuer | Arbeitsrecht