Gratis-Download

Mitarbeiter Ihres Unternehmens, die zwischen 450,01 € und 850 € monatlich verdienen, befinden sich automatisch in der sogenannten Gleitzone. Für diese...

Jetzt downloaden

Teilzeitkräfte: Wie lange können Altersteilzeitvereinbarungen maximal laufen?

0 Beurteilungen

Von Günter Stein,

Die Frage: Bei uns ist eine Diskussion über die maximale Laufzeit von Altersteilzeitvereinbarungen entstanden. Wie sieht denn die derzeitige rechtliche Regelung aus?

Teilzeitkräfte: Altersteilzeit im Einzelfall bis zu 10 Jahre

Die Antwort: Die Altersteilzeit muss so lange laufen, bis Ihr Arbeitnehmer Altersrente beanspruchen kann (§ 2 Abs. 1 Satz 1 Nr. 2 ATG). Sie kann also im Einzelfall durchaus 10 Jahre betragen (vom 55. Lebensjahr an bis zum Rentenbeginn mit 65).

Teilzeitkräfte: Im Blockmodell ist die Laufzeit begrenzt

Dies gilt im Normalfall aber nur für Altersteilzeit im Teilzeitmodell. Beim Blockmodell ist die Laufzeit enger begrenzt (§ 2 Abs. 2 Satz 1 Nr. 1 ATG):

Mit einer entsprechenden tarifvertraglichen Regelung:Ohne eine entsprechende tarifvertragliche
Regelung:
6 Jahre3 Jahre
Die Arbeitsphase darf dann maximal 3 Jahre dauern, die Freistellungsphase ebenfalls.Arbeits- und Freistellungsphase dürfen dann jeweils höchstens 18 Monate dauern

Ein Beispiel: Ihr Mitarbeiter, Herr Rieden, ist momentan 59 Jahre alt. Er würde gern Altersteilzeit im Blockmodell wählen. Da bei Ihnen keine entsprechende tarifvertragliche Regelung gilt, muss Herr Rieden warten, bis er 62 wird. Wenn er vorher in Altersteilzeit gehen will, ist das nur im Teilzeitmodell möglich. Oder Sie vereinbaren die Anwendung einer tariflichen Regelung: Dann kann Herr Rieden ebenfalls schon mit 59 Altersteilzeit im Blockmodell wählen.

Teilzeitkräfte: Vorsicht bei Tarifverträgen als Grundlage für Altersteilzeit

Der Clou: Enthält der Tarifvertrag dann noch eine Öffnungsklausel, dürfen Sie sogar davon abweichen – Sie könnten dann im Blockmodell auch eine Altersteilzeitregelung für 10 Jahre vereinbaren.

Tipp: Viele Tarifverträge über Altersteilzeit verpflichten dazu, höhere als die gesetzlichen Aufstockungsbeträge zu zahlen. Die Arbeitsagentur erstattet dennoch allenfalls die Mindestbeträge – und das auch nur noch zeitlich begrenzt. Bevor Sie also freiwillig einen Tarifvertrag zur Grundlage Ihrer Altersteilzeit machen, sollten Sie genau prüfen, welche konkreten Verpflichtungen für Sie damit verbunden sind!

Lohn und Gehaltsabrechnung aktuell

Vom Anspruch auf Teilzeitbeschäftigung über Mutterschutz und Elternzeit bis hin zu Fragen zu Urlaubsgewährung, Überstunden und Sonderurlaub. Vereinfachen Sie jetzt Ihre Lohnabrechnung!

Datenschutz

Anzeige

Produktempfehlungen

Steigern Sie Ihre Erfolgsquote: Vergaberecht & Angebotsstrategien für Bieter

Machen Sie Ihre Lohn- und Gehaltsabrechnung unangreifbar!

Der persönliche 15-Minuten-Coach für erfolgreiche Führungskräfte, Chefs und Vorgesetzte.

Betriebliche Entgeltabrechnung auf dem neuesten Stand der Gesetzgebung und Rechtsprechung

Rechtssichere und professionelle Personalarbeit

Einfach und sicher im Personalbüro – Sozialversicherung | Lohnsteuer | Arbeitsrecht