Gratis-Download

Entgelterhöhungen gibt das Budget eines Unternehmens nicht immer her – zudem bleibt den Beschäftigten nach Abzug von Lohnsteuer und...

Jetzt downloaden

4 Ausnahmefälle, bei denen Sie keine Entgeltfortzahlung leisten müssen

0 Beurteilungen
Lohnabrechnung

Von Günter Stein,

Grundsätzlich ist Ihr Unternehmen verpflichtet, erkrankten Arbeitnehmern das Entgelt fortzuzahlen. Es gibt lediglich 4 Ausnahmefälle, in denen Sie keine Entgeltfortzahlung erbringen müssen:

 

  1. Heimarbeiter haben bei Arbeitsunfähigkeit grundsätzlich keinen Anspruch auf Entgeltfortzahlung. Sie erhalten vielmehr einen entsprechenden Zuschlag zu ihrer Vergütung. Tarif- oder arbeitsvertraglich kann Heimarbeitern aber ein Entgeltfortzahlungsanspruch bei Arbeitsunfähigkeit zugebilligt werden.
  2. Arbeitnehmer im Vorruhestand erhalten unabhängig von einer Arbeitsleistung das Vorruhestandsgeld. Auch dem arbeitsunfähigen Vorruheständler wird der Bezug weitergezahlt.
  3. Arbeitnehmer, mit denen Sie eine Altersteilzeitvereinbarung abgeschlossen haben, haben keinen Entgeltfortzahlungsanspruch, wenn sie sich nach der Arbeitsphase in der so genannten Freistellungsphase befinden.
  4. Zu Beginn der Beschäftigung hat Ihr Mitarbeiter während einer Wartezeit von 4 Wochen bei einer Arbeitsunfähigkeit noch keinen Entgeltfortzahlungsanspruch.

 

Lohn und Gehaltsabrechnung aktuell

Vom Anspruch auf Teilzeitbeschäftigung über Mutterschutz und Elternzeit bis hin zu Fragen zu Urlaubsgewährung, Überstunden und Sonderurlaub. Vereinfachen Sie jetzt Ihre Lohnabrechnung!

Datenschutz

Anzeige

Produktempfehlungen

Steigern Sie Ihre Erfolgsquote: Vergaberecht & Angebotsstrategien für Bieter

Machen Sie Ihre Lohn- und Gehaltsabrechnung unangreifbar!

Der persönliche 15-Minuten-Coach für erfolgreiche Führungskräfte, Chefs und Vorgesetzte.

Betriebliche Entgeltabrechnung auf dem neuesten Stand der Gesetzgebung und Rechtsprechung

Rechtssichere und professionelle Personalarbeit

Einfach und sicher im Personalbüro – Sozialversicherung | Lohnsteuer | Arbeitsrecht