Gratis-Download

Entgelterhöhungen gibt das Budget eines Unternehmens nicht immer her – zudem bleibt den Beschäftigten nach Abzug von Lohnsteuer und...

Jetzt downloaden

Die Fallen bei Ihrer Weihnachtsfeier

0 Beurteilungen
Lohn Gehalt Lohnsteuer

Von Günter Stein,

Das Finanzamt hat eine ganze Reihe von teuren Steuerfallen rund um die betriebliche Feier angelegt. Schnell kann es so passieren, dass Sie von den Kosten Ihrer Weihnachtsfeier keinen Cent absetzen können.

Das passiert immer dann, wenn Ihre Weihnachtsfeier den Rahmen des „Üblichen“ überschreitet. Das kann den Teilnehmerkreis betreffen, die Kosten, die Anzahl der Feiern und die Dauer.

Checken Sie deshalb jetzt mit diesen Tipps, ob bei Ihrer Weihnachtsfeuer 2008 steuerlich alles richtig läuft:

Steuerfalle 1: Teilnehmerkreis

Wichtig ist, dass Ihre Weihnachtsfeier jedem Mitarbeiter offensteht. Die Teilnahme an der Veranstaltung darf kein Privileg für bestimmte Mitarbeiter sein. Das heißt:

  • Weihnachtsfeier für alle Mitarbeiter = kein Privileg = Steuer- und Abgabenfreiheit
  • Feier für die besten Mitarbeiter als Dank für herausragende Leistung = Privileg = Steuer- und Abgabenpflicht

TIPP: Ist z. B. Ihr Ehepartner Ihr einziger Angestellter, dürfen Sie auch zu zweit feiern.

Steuerfalle 2: Zahl Ihrer jährlichen Veranstaltungen

Sie dürfen nicht mehr als 2 Betriebsveranstaltungen pro Jahr durchführen – eine 3. Veranstaltung für Ihre Mitarbeiter gilt als „unüblich“ – auf den Kosten dafür würden Sie sitzenbleiben. Das heißt:

  • Nur eine Weihnachtsfeier und z. B. ein Betriebsausflug für alle Mitarbeiter = alle Veranstaltungen steuer- und abgabenfrei
  • Weihnachtsfeier, Sommerfest und Betriebsausflug für alle Mitarbeiter = für eine der Feiern werden Steuern und Sozialabgaben fällig.

Ausnahme: Sie veranstalten eine Weihnachtsfeier für Abteilung A und eine für Abteilung B sowie eine Weihnachtsfeier für alle. In solchen Fällen sind alle Veranstaltungen abgabenfrei.

Steuerfalle 3: Kosten pro Mitarbeiter

Ihre Aufwendungen für die Weihnachtsfeier (oder jede andere Betriebsveranstaltung) dürfen insgesamt nicht mehr als 110 € brutto pro Mitarbeiter betragen. Nur dann bleiben die Leistungen lohnsteuer- und sozialversicherungsfrei (R 72 Abs. 4 Lohnsteuerrichtlinien – LStR).

Vorsicht! Überschreiten Sie diesen Betrag, handelt es sich um steuerpflichtigen Arbeitslohn. Und das gilt dann nicht nur für den über 110 € hinausgehenden Teil, sondern für den gesamten Betrag. Dann bleibt Ihnen nur noch die Möglichkeit, die Lohnsteuer pauschal mit 25 % abzuführen, damit Ihre Zuwendung im Zusammenhang mit der Veranstaltung wenigstens sozialversicherungsfrei bleibt.

Steuerfalle 4: Die Angehörigen

Oft ist es üblich, dass auch die Lebenspartner oder Kinder der Mitarbeiter an der Weihnachtsfeier teilnehmen. Hier lauert eine weitere Falle: Die 110-€-Grenze gilt nicht pro Teilnehmer Ihrer Veranstaltung, sondern pro teilnehmenden Mitarbeiter!

Beispiel: Sie veranstalten eine Weihnachtsfeier für Ihre 5 Mitarbeiter, die jeweils ihren Lebenspartner mitbringen – also für insgesamt 10 Teilnehmer. Die Gesamtkosten belaufen sich auf 700 € – macht pro Teilnehmer 70 €. Aber Vorsicht: Die Gesamtkosten dürfen nur pro teilnehmenden Mitarbeiter gerechnet werden. Das ergibt bei 5 Mitarbeitern jeweils 140 €. Die Grenze ist überschritten – Steuern und Sozialabgaben werden fällig.

TIPP

Wenn Sie etwas Besonderes bieten wollen und die 110-€-Grenze überschreiten, vereinbaren Sie mit Ihren Mitarbeitern, dass diese sich mit einem Eigenanteil an den Kosten beteiligen, um Ihren Arbeitgeberanteil so auf 110 € pro Mitarbeiter zu drücken. Voraussetzung: Das muss bereits vor der Weihnachtsfeier vereinbart werden!

Lohn und Gehaltsabrechnung aktuell

Vom Anspruch auf Teilzeitbeschäftigung über Mutterschutz und Elternzeit bis hin zu Fragen zu Urlaubsgewährung, Überstunden und Sonderurlaub. Vereinfachen Sie jetzt Ihre Lohnabrechnung!

Datenschutz

Anzeige

Produktempfehlungen

Steigern Sie Ihre Erfolgsquote: Vergaberecht & Angebotsstrategien für Bieter

Machen Sie Ihre Lohn- und Gehaltsabrechnung unangreifbar!

Der persönliche 15-Minuten-Coach für erfolgreiche Führungskräfte, Chefs und Vorgesetzte.

Betriebliche Entgeltabrechnung auf dem neuesten Stand der Gesetzgebung und Rechtsprechung

Rechtssichere und professionelle Personalarbeit

Einfach und sicher im Personalbüro – Sozialversicherung | Lohnsteuer | Arbeitsrecht