Gratis-Download

Entgelterhöhungen gibt das Budget eines Unternehmens nicht immer her – zudem bleibt den Beschäftigten nach Abzug von Lohnsteuer und...

Jetzt downloaden

Hilfe, was bedeutet die Meldung „Keine Berechtigung“ bei ELStAM?

0 Beurteilungen

Von Günter Stein,

Die Antwort: Die Finanzämter sind nicht befugt, die in der ELStAM-Datenbank gespeicherten Meldedaten zu ändern (z. B. Familienstand, Kirchenzugehörigkeit usw.). Das Finanzamt stellt deshalb eine „Besondere Bescheinigung“ für den Lohnsteuerabzug bei fehlerhaften Meldedaten aus. Es sperrt den Arbeitgeberabruf zunächst für 2013 und gegebenfalls 2014 (Vollsperrung). Melden Sie Ihren Mitarbeiter trotz Sperrung an, erhalten Sie die Mitteilung „Keine Anmeldeberechtigung“.

 

Den Lohnsteuerabzug nach Steuerklasse IV wenden Sie dann an – aber nicht, wenn Ihnen der Mitarbeiter die Besondere Bescheinigung für den Lohnsteuerabzug vorgelegt hat.
Wichtig: Sie dürfen nur dann nach den in der Besonderen Bescheinigung angegebenen Merkmale vorgehen, wenn Ihnen die Lohnsteuerkarte 2010 oder eine Ersatzbescheinigung 2011, 2012 oder 2013 Ihres Mitarbeiters mit einer der Steuerklassen I bis V vorliegt.

 

Beispiel:
Sie stiegen zum 1.2.2013 in das elektronische Abrufverfahren ein und meldeten Ihren Arbeitnehmer mit dem Referenzdatum 1.2.2013 laut vorliegender zutreffender Lohnsteuerkarte 2010 mit der Steuerklasse III als Hauptarbeitgeber an.
Die ELStAM-Datenbank stellte Ihnen ab dem 1.2.2013 die unzutreffenden ELStAM für Ihren Arbeitnehmer mit der Steuerklasse I bereit. Sie mussten dann grundsätzlich die Steuerklasse I anwenden. Ihr Arbeitnehmer beantragt im März 2013 eine Korrektur seiner ELStAM bei seinem Finanzamt. Da das Finanzamt die ELStAM nicht korrigieren kann, stellt es eine Besondere Bescheinigung für den Lohnsteuerabzug mit der zutreffenden Steuerklasse III ab dem 1.2.2013 aus und sperrt den Arbeitgeberabruf. Sie sind mit der nächsten Lohnabrechnung berechtigt, rückwirkend für den Monat Februar 2013 den Lohnsteuerabzug zu ändern. Eine Verpflichtung zur Korrektur besteht aber nicht.

Lohn und Gehaltsabrechnung aktuell

Vom Anspruch auf Teilzeitbeschäftigung über Mutterschutz und Elternzeit bis hin zu Fragen zu Urlaubsgewährung, Überstunden und Sonderurlaub. Vereinfachen Sie jetzt Ihre Lohnabrechnung!

Datenschutz

Anzeige

Produktempfehlungen

Steigern Sie Ihre Erfolgsquote: Vergaberecht & Angebotsstrategien für Bieter

Machen Sie Ihre Lohn- und Gehaltsabrechnung unangreifbar!

Der persönliche 15-Minuten-Coach für erfolgreiche Führungskräfte, Chefs und Vorgesetzte.

Betriebliche Entgeltabrechnung auf dem neuesten Stand der Gesetzgebung und Rechtsprechung

Rechtssichere und professionelle Personalarbeit

Einfach und sicher im Personalbüro – Sozialversicherung | Lohnsteuer | Arbeitsrecht