Gratis-Download

Entgelterhöhungen gibt das Budget eines Unternehmens nicht immer her – zudem bleibt den Beschäftigten nach Abzug von Lohnsteuer und...

Jetzt downloaden

Ist dieses Extra für Ihre Mitarbeiter wirklich steuerfrei?

0 Beurteilungen

Von Günter Stein,

Demnächst stehen die betrieblichen Weihnachtsfeiern an. Sie wissen: Mehr als 110 Euro pro Mitarbeiter darf die Feier nicht kosten. Sonst wird die Feier lohnsteuerpflichtig. Dürfen Angehörige mitgebracht werden, zählen diese bei der 110-Euro-Grenze mit. Sie haben also, wenn Ihre Mitarbeiterin den Mann mitbringen darf, 2-mal 110 Euro zur Verfügung, sondern pro Nase 55 Euro.

 

Aber wie sieht das aus mit Geschenken, die Sie Ihren Mitarbeitern machen?

Für im Rahmen der Weihnachtsfeier überreichte Geschenke gilt:

  • Geschenke bis 40 € werden auf die 110-€-Grenze angerechnet.
  • Geschenke über 40 € sind zwar steuerpflichtig, werden aber nicht auf die 110-€-Grenze angerechnet. Sie können sie mit 25 % pauschal versteuern.
  • Im Rahmen einer Verlosung bei der Weihnachtsfeier sind Sachgeschenke bis 40 € steuerfrei.
  • Aus Anlass der Veranstaltung überreichte Prämien, Geldpreise oder auch wertvolle Goldmünzen sind in jedem Fall steuerpflichtiger Arbeitslohn, der nicht mit 25 % pauschal versteuert werden kann.

 

 

Lohn und Gehaltsabrechnung aktuell

Vom Anspruch auf Teilzeitbeschäftigung über Mutterschutz und Elternzeit bis hin zu Fragen zu Urlaubsgewährung, Überstunden und Sonderurlaub. Vereinfachen Sie jetzt Ihre Lohnabrechnung!

Datenschutz

Anzeige

Produktempfehlungen

Steigern Sie Ihre Erfolgsquote: Vergaberecht & Angebotsstrategien für Bieter

Machen Sie Ihre Lohn- und Gehaltsabrechnung unangreifbar!

Der persönliche 15-Minuten-Coach für erfolgreiche Führungskräfte, Chefs und Vorgesetzte.

Betriebliche Entgeltabrechnung auf dem neuesten Stand der Gesetzgebung und Rechtsprechung

Rechtssichere und professionelle Personalarbeit

Einfach und sicher im Personalbüro – Sozialversicherung | Lohnsteuer | Arbeitsrecht