Gratis-Download

Entgelterhöhungen gibt das Budget eines Unternehmens nicht immer her – zudem bleibt den Beschäftigten nach Abzug von Lohnsteuer und...

Jetzt downloaden

Lohnabrechnung: Falsche Praktikanten können teuer werden

0 Beurteilungen

Von Günter Stein,

Praktikanten werden gerne im Betrieb eingesetzt. Leider auch allzu gerne als billige Aushilfen. Gerade hier prüft Ihr Betriebsrat sehr genau.

Dass der Einsatz „falscher“ Praktikanten auch sehr teuer werden kann, zeigt ein aktuelles Urteil des Landesarbeitsgerichts (LAG) Baden- Württemberg.

Lohnabrechnung: Hochschulabsolventin als Praktikantin

Der Fall: Eine Hochschulabsolventin wurde von einem Verlag als Praktikantin eingestellt. Sie sollte für die Dauer von 6 Monaten eingesetzt werden und allgemeine Aufgaben erfüllen. Als Vergütung waren 375 Euro pro Monat vereinbart. Im Verlauf ihres Praktikums war sie aber ausschließlich mit Aufgaben der Veranstaltungsorganisation beauftragt. Dagegen wandte sich die Praktikantin und forderte eine angemessene Vergütung. Sie verwies auf die Vergütung einer vergleichbaren Vollzeitkraft in Höhe von 2.000 Euro.

Lohnabrechnung: Ausgeübte Tätigkeit ist maßgebend

Das Urteil: Das Landesarbeitsgericht Baden- Württemberg entschied zu Gunsten der Mitarbeiterin. Es stellte fest, dass die tatsächlich ausgeübte Tätigkeit maßgebend war. Die Mitarbeiterin war nicht als Praktikantin, sondern als Arbeitnehmerin eingesetzt worden. Die vereinbarte Vergütung war nach Ansicht der Richter sittenwidrig, denn es lag ein Stundenlohn von 2,46 Euro vor. Der Arbeitgeber musste schließlich einen entsprechenden Stundenlohn von 10 Euro oder insgesamt 1.500 Euro zahlen. Das entsprach dem Betrag, den auch stundenweise für Veranstaltungen gebuchte Kräfte erhielten. LAG Baden-Württemberg, Urteil vom 08.02.2008, Aktenzeichen: 5 Sa 45/07

Lohnabrechnung: Bei Praktikanten steht die Ausbildung im Vordergrund

Das heißt für Sie: Prüfen Sie, ob Sie tatsächlich einen Praktikanten einsetzen. Das sollten Sie unbedingt vor der Anhörung Ihres Betriebsrats nach § 99 Betriebsverfassungsgesetz (BetrVG) tun. Folgende Punkte sind dabei maßgeblich und sollten deshalb von den Praktikanten erfüllt werden:

  1. Praktikanten erhalten einen breiten Überblick über Ihren Betrieb. Sie werden während des Vertragszeitraums in verschiedenen Abteilungen eingesetzt.
  2. In der Regel stehen auch mehrere Ansprechpartner für den Praktikanten zur Verfügung.
  3. Im Vordergrund steht die Ausbildung und nicht etwa Arbeitsergebnisse des Praktikanten.

 

Lohn und Gehaltsabrechnung aktuell

Vom Anspruch auf Teilzeitbeschäftigung über Mutterschutz und Elternzeit bis hin zu Fragen zu Urlaubsgewährung, Überstunden und Sonderurlaub. Vereinfachen Sie jetzt Ihre Lohnabrechnung!

Datenschutz

Anzeige

Produktempfehlungen

Steigern Sie Ihre Erfolgsquote: Vergaberecht & Angebotsstrategien für Bieter

Machen Sie Ihre Lohn- und Gehaltsabrechnung unangreifbar!

Der persönliche 15-Minuten-Coach für erfolgreiche Führungskräfte, Chefs und Vorgesetzte.

Betriebliche Entgeltabrechnung auf dem neuesten Stand der Gesetzgebung und Rechtsprechung

Rechtssichere und professionelle Personalarbeit

Einfach und sicher im Personalbüro – Sozialversicherung | Lohnsteuer | Arbeitsrecht