Gratis-Download

Entgelterhöhungen gibt das Budget eines Unternehmens nicht immer her – zudem bleibt den Beschäftigten nach Abzug von Lohnsteuer und...

Jetzt downloaden

Lohnabrechnung: Wann verfallen Überstunden?

0 Beurteilungen
Lohn Gehalt Lohnabrechung

Von Günter Stein,

Frage: Bei einigen unserer Mitarbeiter haben sich über die Jahre viele Überstunden angesammelt. Wann verfallen diese?

Lohnabrechnung: Wann Überstunden verfallen

Antwort: Ansprüche aus dem Arbeitsverhältnis verjähren – sofern vertraglich nichts anderes vereinbart ist – 3 Jahre nach Abschluss des Kalenderjahres, in dem der Anspruch entstanden ist (§ 195 BGB). Das gilt auch für den Anspruch auf Ausgleich bzw. Vergütung von Überstunden. Eine kürzere Frist gilt dann, wenn Sie im Arbeitsvertrag eine Ausschlussklausel vereinbart haben. Falls im Arbeitsvertrag so eine Verfallfrist festgelegt ist, müsste diese allerdings mindestens 3 Monate betragen. Kürzere Fristen sind unwirksam, so dass die gesetzlichen 3 Jahre gelten.

Tipp: Schaffen Sie von vornherein klare Verhältnisse – etwa indem Sie im Arbeitsvertrag festlegen, dass eine bestimmte Zahl von Überstunden (nach herrschender Auffassung 10% der regulären Arbeitszeit) mit dem Monatsgehalt abgegolten ist.

Lohn und Gehaltsabrechnung aktuell

Vom Anspruch auf Teilzeitbeschäftigung über Mutterschutz und Elternzeit bis hin zu Fragen zu Urlaubsgewährung, Überstunden und Sonderurlaub. Vereinfachen Sie jetzt Ihre Lohnabrechnung!

Datenschutz

Anzeige

Produktempfehlungen

Steigern Sie Ihre Erfolgsquote: Vergaberecht & Angebotsstrategien für Bieter

Machen Sie Ihre Lohn- und Gehaltsabrechnung unangreifbar!

Der persönliche 15-Minuten-Coach für erfolgreiche Führungskräfte, Chefs und Vorgesetzte.

Betriebliche Entgeltabrechnung auf dem neuesten Stand der Gesetzgebung und Rechtsprechung

Rechtssichere und professionelle Personalarbeit

Einfach und sicher im Personalbüro – Sozialversicherung | Lohnsteuer | Arbeitsrecht