Gratis-Download

Entgelterhöhungen gibt das Budget eines Unternehmens nicht immer her – zudem bleibt den Beschäftigten nach Abzug von Lohnsteuer und...

Jetzt downloaden

Lohnabrechnung: Welche Kosten Sie 2009 bei Azubi-Bewerbungen ersetzen müssen

0 Beurteilungen

Von Günter Stein,

Wenn Sie Schulabgänger zu einem Vorstellungsgespräch einladen, dann sind Sie in der Regel verpflichtet, deren Fahrtkosten zu übernehmen. Den gesetzlichen Anspruch hierfür kann der Bewerber aus § 670 BGB ableiten.

Lohnabrechnung: Fahrtkosten müssen Sie komplett erstatten

Im Rahmen der Ausbildung sind diese Kosten allerdings überschaubar, da Sie in erster Linie von Bewerbern aus der Umgebung angeschrieben werden. Damit entfallen in der Regel Übernachtungs- und Verpflegungskosten. Möglicherweise werden aber Fahrtkosten fällig, die Sie in folgendem Umfang erstatten müssen:

  1. Bahn: Kosten für 2. Klasse
  2. Pkw: Kilometerpauschale von 30 Cent

Allerdings hat der Bewerber nur dann ein Recht auf Rückerstattung, wenn Sie ihn zum Vorstellungsgespräch eingeladen haben. Kommt er ohne Einladung – d. h. auf eigene Initiative – in Ihren Betrieb, um sich vorzustellen, dann brauchen Sie ihm die Kosten natürlich nicht zu ersetzen.

Lohnabrechnung: Wie Sie die Kostenerstattung ausschließen können

Sie können eine Rückerstattung der Fahrtkosten zum Vorstellungsgespräch aber auch von vornherein ausschließen. Erwähnen Sie das einfach ausdrücklich in Ihrer Einladung – beispielsweise mit folgender Formulierung:

„Die Ihnen entstehenden Reisekosten und sonstige Aufwendungen, die mit dem Vorstellungsgespräch im Zusammenhang stehen, können wir leider nicht übernehmen.“

Empfehlung: Erstatten Sie generell die Kosten für das Vorstellungsgespräch. Gerade wenn Sie das Ziel haben, die besten Bewerber einzustellen, sollten Sie nicht den Eindruck hinterlassen, Sie würden knausern. Im Gegenteil: Präsentieren Sie sich großzügig, denn Ihre Konkurrenz tut das auch. Und Schulabgänger, die am Ende die Wahl haben, werden alles in die Waagschale werfen, bevor sie sich entscheiden. Wie wäre es mit der Positiv-Formulierung in der Einladung:

„Gerne übernehmen wir Ihre Fahrtkosten für die Bahnfahrt 2. Klasse bzw. für die Anfahrt mit dem Auto (30 Cent/km).“

Lohnabrechnung: Keine Erstattung von Bewerbungskosten

Aber was ist mit den Bewerbungskosten? Hier ist das Gegenteil der Fall: Sie müssen in gar keinem Fall die Kosten für das Anfertigen und Versenden der Bewerbungsunterlagen ersetzen. Das gilt für alle Kosten wie

  • Porto,
  • Bewerbungsmappe,
  • Foto und
  • Kopien.

Aber Vorsicht: Die Bewerbungsunterlagen sind Eigentum des Bewerbers. Bewahren Sie diese sorgfältig auf, bis Sie sie an abgelehnte Bewerber auf Ihre Kosten zurückschicken. Dafür bieten sich folgende Zeitpunkte an:

  • Bewerber kommt auf gar keinen Fall in Frage: Rücksendung sofort.
  • Bewerber käme eventuell in Frage, z. B. wenn andere absagen: Rücksendung erst nach vollständigem Abschluss des Auswahlverfahrens und Unterschreiben der Verträge.

 

Lohn und Gehaltsabrechnung aktuell

Vom Anspruch auf Teilzeitbeschäftigung über Mutterschutz und Elternzeit bis hin zu Fragen zu Urlaubsgewährung, Überstunden und Sonderurlaub. Vereinfachen Sie jetzt Ihre Lohnabrechnung!

Datenschutz

Anzeige

Produktempfehlungen

Steigern Sie Ihre Erfolgsquote: Vergaberecht & Angebotsstrategien für Bieter

Machen Sie Ihre Lohn- und Gehaltsabrechnung unangreifbar!

Der persönliche 15-Minuten-Coach für erfolgreiche Führungskräfte, Chefs und Vorgesetzte.

Betriebliche Entgeltabrechnung auf dem neuesten Stand der Gesetzgebung und Rechtsprechung

Rechtssichere und professionelle Personalarbeit

Einfach und sicher im Personalbüro – Sozialversicherung | Lohnsteuer | Arbeitsrecht