Gratis-Download

Entgelterhöhungen gibt das Budget eines Unternehmens nicht immer her – zudem bleibt den Beschäftigten nach Abzug von Lohnsteuer und...

Jetzt downloaden

Lohnsteuer-Richtlinien 2011

0 Beurteilungen
Arbeitsrecht1 S

Von Günter Stein,

Alle Jahre wieder … gibt es neue Lohnsteuer-Richtlinien. Derzeit in Vorbereitung sind die Lohnsteuer-Richtlinien 2011. Und da dieses Thema für Sie besonders wichtig ist, komme ich gleich zur Sache:Wichtig:Bitte beachten:Fahrtenbuch / Unfall:Das bedeutet:Wichtig:

Lohnsteuer 2011 - Lohnsteuerkarten:

Denn die Lohnsteuerkarten 2010 der Arbeitnehmer, mit denen Sie derzeit arbeiten, bleiben Ihnen diesmal – inklusive der dort eingetragenen Besteuerungsmerkmale - über den Jahreswechsel hinaus erhalten. Sie gelten solange, bis ElsterLohnII in Gang gekommen ist.

Wichtig:

Sie dürfen die Lohnsteuerkarte 2010 also nicht vernichten. Sie müssen sie – sofern das Arbeitsverhältnis über den 31.12.2010 hinaus besteht, weiterhin beim Lohnkonto aufbewahren. Endet das Arbeitsverhältnis, geben Sie sie dem Arbeitnehmer zurück.

Bitte beachten:

Für sämtliche Eintragungen auf der Lohnsteuerkarte 2010 für Zeiträume ab 1.1.2011 ist ausschließlich das Finanzamt zuständig.

Lohnsteuer 2011 - Beachten Sie die Ausnahme für Auszubildende:

Da 2011 keine neuen Lohnsteuerklarten mehr ausgestellt werden, nehmen Sie für die neuen Auszubildenden des Jahrgangs 2011 den Steuerabzug nach der Steuerklasse I vor – und zwar ohne, dass Ihnen eine Steuerkarte vorgelegt wird. Ihr Azubi muss durch eine „Eigenerklärung“ bestätigen, dass es sich bei Ihnen um sein erstes Dienstverhältnis handelt.

Fahrtenbuch / Unfall:

Für Arbeitnehmer, die Ihr privat genutztes Firmenfahrzeug nach der Fahrtenbuch-Methode abrechnen, gibt es ebenfalls eine Änderung: Werden bei der Verteilung der Kosten bislang Unfallkosten berücksichtigt, so bleiben diese ab 2011 außen vor. Sie werden für sich allein betrachtet.

Das bedeutet:

Ist ein Arbeitnehmer dem Unternehmen gegenüber für von ihm verursachte Unfallkosten schadenersatzpflichtig (zum Beispiel, weil er betrunken gefahren ist oder das Fahrzeug für eine unerlaubte Fahrt genutzt hat) – ist der „Wert“ des Unfallschadens lohnsteuerpflichtig, wenn der Arbeitgeber darauf verzichtet, die Schadenersatzforderung „einzutreiben“

Ab 2011 wird der geldwerte Vorteil ab 2011 in Höhe des vereinbarten Selbstbehalts angesetzt. Unfallkosten bis 1 000 € je Schaden können aus Vereinfachungsgründen als Reparaturkosten behandelt werden (bei 1%-Regelung abgegolten, bei Fahrtenbuchmethode Einbeziehung in die Gesamtkosten).

Lohnsteuer 2011 - Eine wesentliche Erleichterung gibt es bei der Abrechnung von Fortbildungskosten:

Bislang müssen Sie darauf achten, dass Ihr Unternehmen als Rechnungsempfänger angegeben ist, wenn sie einem Arbeitnehmer die Kosten für eine mit seinem Beruf im Zusammenhang stehende Fortbildung ganz- oder teilweise erstatten, sonst kann Lohnsteuer- und Abgabenpflicht entstehen. Das gab immer wieder Probleme, wenn der Arbeitnehmer die Fortbildungsmaßnahme von sich aus gebucht und zunächst auch bezahlt hatte.

Lohnsteuer 2011 - Eine wichtige Änderung betrifft die Bewirtung von Arbeitnehmern durch den Arbeitgebern bei dienstlichen Reisen:

Sogar rückwirkend ab 1.1.2010 soll bei Mahlzeitengestellungen anlässlich von Auswärtstätigkeiten bis zu einem Wert von 40 € von einer Gewährung der Verpflegung auf Veranlassung des Arbeitgebers ausgegangen werden, wenn die Aufwendungen vom Arbeitgeber dienst- oder arbeitsrechtlich ersetzt werden und die Rechnung auf den Arbeitgeber ausgestellt ist. Alle anderen bisherigen formalen Voraussetzungen sollen entfallen!

Wichtig:

Diese grundlegende Vereinfachung der Gestellung von Mahlzeiten auf Veranlassung des Arbeitgebers soll nicht nur beim Frühstück, sondern auch für Mittag- und Abendessen gelten. Die grundsätzlich als Arbeitslohn zu versteuernden Mahlzeiten können weiterhin mit dem amtlichen Sachbezugswert bewertet werden (2010 = 1,57 € für Frühstück und jeweils 2,80 € für Mittag- und Abendessen).

Lohn und Gehaltsabrechnung aktuell

Vom Anspruch auf Teilzeitbeschäftigung über Mutterschutz und Elternzeit bis hin zu Fragen zu Urlaubsgewährung, Überstunden und Sonderurlaub. Vereinfachen Sie jetzt Ihre Lohnabrechnung!

Datenschutz

Anzeige

Produktempfehlungen

Steigern Sie Ihre Erfolgsquote: Vergaberecht & Angebotsstrategien für Bieter

Machen Sie Ihre Lohn- und Gehaltsabrechnung unangreifbar!

Der persönliche 15-Minuten-Coach für erfolgreiche Führungskräfte, Chefs und Vorgesetzte.

Betriebliche Entgeltabrechnung auf dem neuesten Stand der Gesetzgebung und Rechtsprechung

Rechtssichere und professionelle Personalarbeit

Einfach und sicher im Personalbüro – Sozialversicherung | Lohnsteuer | Arbeitsrecht