Gratis-Download

Entgelterhöhungen gibt das Budget eines Unternehmens nicht immer her – zudem bleibt den Beschäftigten nach Abzug von Lohnsteuer und...

Jetzt downloaden

Wie reich oder arm Ihre Azubis wirklich sind

0 Beurteilungen
Ausbildung Gehalt

Von Günter Stein,

678 Euro brutto verdienen Auszubildende im Monat durchschnittlich. Als alter D-Mark-Umrechner finde ich das gar nicht so wenig. Unseren Azubis jedenfalls sei es gegönnt – auch wenn der Anstieg im Jahr 2010 etwas geringer ausfiel als im Vorjahr.

678 € brutto verdienen Auszubildende im Monat durchschnittlich. Als alter D-Mark-Umrechner finde ich das gar nicht so wenig. Unseren Azubis jedenfalls sei es gegönnt – auch wenn der Anstieg im Jahr 2010 etwas geringer ausfiel als im Vorjahr. Nach 3,3% Anstieg im Jahr 2009, waren es zuletzt nur noch 1,3%. Aber immerhin: In Ost und West glichen sich Vergütungen an. Das finde ich grundsätzlich gut – geht mir aber tendenziell zu langsam. Immerhin beträgt der West-Ost-Unterschied noch 76 € (Vorjahr 84 €). Um es noch deutlicher zu machen: Azubis im Westen verdienen noch immer 12% mehr als im Osten (Vorjahr: 14%). Aber wie schon gesagt: Die Tendenz stimmt!

Vergütung kann bei Azubis zu „Armut“ und „Reichtum“ führen

Ob es Auszubildenden mit ihrem Geld gut geht oder nicht, das hängt von deren Lebensumständen und Ansprüchen ab. Bescheiden bei den Eltern leben, die noch nicht einmal eine „Miete“ haben wollen, ist sicherlich die Luxus-Variante mit jeder Menge Konsum- oder Spar-Potenzial. Mit eigenem Kind und Partner in Elternzeit eine Wohnung finanzieren – das entspricht dann einem ganz anderen Azubi-Leben, bei dem schnell klar werden dürfte: Ohne weiteres Einkommen geht es nicht.

BAB und Kindergeld helfen Azubis aus der Klemme

Diese weiteren Einkommen gibt es allerdings: Beispielsweise in Form der Berufsausbildungsbeihilfe, die das Azubi-Gehalt für nicht bei den Eltern lebende Auszubildende aufstocken soll. Und wenn der Azubi noch keine 25 Jahre alt ist, zählt er in gewissem Sinne selbst noch als Kind. Konkret bedeutet das: Er erhält nicht nur Kindergeld für sein Kind, sondern, ggf. nach Absprache mit seinen Eltern, für sich selbst. Das gilt zumindest dann, wenn er nicht mehr als 8.004 € im Jahr verdient. Da Werbungs- und Sozialversicherungskosten beim kindergeldrelevanten Einkommen noch abgezogen werden, ist ggf. auch ein Jahresbruttoverdienst im knapp 5-stelligen Bereich möglich, ohne dass das eigene Kindergeld gekappt wird. Zudem kursiert momentan im Bundesfinanzministerium ein Referentenentwurf, der eine Streichung der Verdienstgrenze vorsieht – möglicherweise ab 2012. Dadurch würde der Antrag auf Kindergeld für Azubis bzw. deren Eltern deutlich erleichtert.

Zwei Azubi-Typen – geprägt durch die Lebensumstände

Aus betrieblicher Sicht gibt es ebenfalls Unterschiede zwischen dem bequem bei den Eltern lebenden Azubi, der „im Geld schwimmt“ und dem, der unabhängig von seinen Eltern lebt und deutlich höhere Kosten hat. Denn Azubis, die selbstständig ihr Leben organisieren und finanzieren, weisen oftmals einen höheren Grad an Selbstständigkeit auf. Auf der anderen Seite sind sie eher abgelenkt durch das, was sie neben der Ausbildung noch alles zu tun haben. Und sei es nur die schmutzige Wäsche, welche erledigt werden muss. Oder im schlechteren Fall der Wasserschaden in der Wohnung, über deren Ursache mit dem Vermieter verhandelt wird. Der Azubi, der das Hotel Mama noch gebucht hat, erlebt solche Probleme – wenn überhaupt – nur abends in der Daily Soap.

Lohn und Gehaltsabrechnung aktuell

Vom Anspruch auf Teilzeitbeschäftigung über Mutterschutz und Elternzeit bis hin zu Fragen zu Urlaubsgewährung, Überstunden und Sonderurlaub. Vereinfachen Sie jetzt Ihre Lohnabrechnung!

Datenschutz

Anzeige

Produktempfehlungen

Steigern Sie Ihre Erfolgsquote: Vergaberecht & Angebotsstrategien für Bieter

Machen Sie Ihre Lohn- und Gehaltsabrechnung unangreifbar!

Der persönliche 15-Minuten-Coach für erfolgreiche Führungskräfte, Chefs und Vorgesetzte.

Betriebliche Entgeltabrechnung auf dem neuesten Stand der Gesetzgebung und Rechtsprechung

Rechtssichere und professionelle Personalarbeit

Einfach und sicher im Personalbüro – Sozialversicherung | Lohnsteuer | Arbeitsrecht