Gratis-Download

Nutzen Sie jetzt gratis unsere Muster-Arbeitsverträge für Ihre Teilzeitkräfte und Aushilfen, Minijobber, kurzfristig beschäftigte Aushilfen und...

Jetzt downloaden

Geringfügig arbeitende Studenten unterliegen nicht der gesetzlichen Versicherungspflicht in der gesetzlichen Rentenversicherung

0 Beurteilungen

Von Günter Stein,

Der Informationsdienst der gesetzlichen Rentenversicherung hat im Hinblick auf die beginnenden Semesterferien erklärt, dass Studenten nur dann eine versicherungsfreie Tätigkeit ausüben, wenn sie bestimmte Grenzwerte in zeitlicher oder finanzieller Hinsicht nicht überschreiten.

Studenten können grundsätzlich nur dann einer versicherungsfreien Tätigkeit nachgehen, wenn sie wie sonstige geringfügig Angestellte die zulässige gehaltliche Höchstgrenze von 400,00 Euro pro Monat nicht überschreiten. Grundsätzlich müssen sich Studenten nicht rentenversichern. Jedoch kann in anderen Zweigen der gesetzlichen Sozialversicherung eine Beitragspflicht entstehen, wenn zeitliche Beschränkungen nicht berücksichtigt werden.

Hinsichtlich der Arbeitslosenversicherung besteht dann eine Versicherungspflicht, wenn die Tätigkeit an mehr als 15 Stunden pro Woche ausgeübt wird. Hinsichtlich Krankenversicherung und der Pflegeversicherung entsteht Versicherungspflicht, wenn 20 Stunden pro Woche überschritten werden. In einer vorlesungsfreien Zeit, z.B. den Semesterferien, können Studenten unbeschränkt einer Arbeit nachgehen. Eine Versicherungspflicht in der gesetzlichen Rentenversicherung ist nicht gegeben, wenn die Tätigkeit auf höchstens 50 Tage oder 2 Kalendermonate im Jahr beschränkt wird. Eine Versicherungspflicht in der Arbeitslosen-, der Kranken- und der Pflegeversicherung bleibt davon unberührt. Arbeitet ein Student im Kalenderjahr für max. 400,00 Euro pro Monat während eines Semesters und in den Semesterferien für einen höheren Verdienst, besteht Versicherungsfreiheit in der gesetzlichen Rentenversicherung, wenn die o.g. Zeitgrenze nicht überschritten wird.

Lohn und Gehaltsabrechnung aktuell

Vom Anspruch auf Teilzeitbeschäftigung über Mutterschutz und Elternzeit bis hin zu Fragen zu Urlaubsgewährung, Überstunden und Sonderurlaub. Vereinfachen Sie jetzt Ihre Lohnabrechnung!

Datenschutz

Anzeige

Produktempfehlungen

Steigern Sie Ihre Erfolgsquote: Vergaberecht & Angebotsstrategien für Bieter

Machen Sie Ihre Lohn- und Gehaltsabrechnung unangreifbar!

Der persönliche 15-Minuten-Coach für erfolgreiche Führungskräfte, Chefs und Vorgesetzte.

Betriebliche Entgeltabrechnung auf dem neuesten Stand der Gesetzgebung und Rechtsprechung

Rechtssichere und professionelle Personalarbeit

Einfach und sicher im Personalbüro – Sozialversicherung | Lohnsteuer | Arbeitsrecht