Gratis-Download

Nutzen Sie jetzt gratis unsere Muster-Arbeitsverträge für Ihre Teilzeitkräfte und Aushilfen, Minijobber, kurzfristig beschäftigte Aushilfen und...

Jetzt downloaden

Gruppenunfallversicherung: Auch für Minijobber ohne Gefahr für die 400-€-Grenze möglich?

0 Beurteilungen
Gruppenunfallversicherung Minijobber 400-€-Grenze

Von Günter Stein,

Viele Unternehmen sind dazu übergangen, ihre Mitarbeiter in einer sogenannten Gruppenunfallversicherung zu versichern. Von einer Gruppenunfallversicherung spricht man immer dann, wenn mindestens 2 Arbeitnehmer gemeinsam in einem Unfallversicherungsvertrag gegen die Folgen privater und/oder beruflicher Unfälle versichert sind. Die Frage, die sich hier stellt: Ist eine solche Versicherung auch so möglich, dass 400-€-Kräfte nicht plötzlich durch die Beitragszahlungen mehr als 400€ verdienen?

Viele Unternehmen sind dazu übergangen, ihre Mitarbeiter in einer sogenannten Gruppenunfallversicherung zu versichern. Von einer Gruppenunfallversicherung spricht man immer dann, wenn mindestens 2 Arbeitnehmer gemeinsam in einem Unfallversicherungsvertrag gegen die Folgen privater und/oder beruflicher Unfälle versichert sind. Die Frage, die sich hier stellt: Ist eine solche Versicherung auch so möglich, dass 400-€-Kräfte nicht plötzlich durch die Beitragszahlungen mehr als 400€ verdienen?

Die Lösung:

Die Beiträge, die Ihr Unternehmen für die Mitarbeiter bezahlt, sind grundsätzlich Arbeitsentgelt, wenn die Mitarbeiter eigene Ansprüche aus dem Versicherungsvertrag haben.

Sie haben aber die Möglichkeit, für die Beiträge die Lohnsteuer zu pauschalieren. Voraussetzung ist, dass der durchschnittliche Beitragsaufwand je Arbeitnehmer 62,00€ jährlich ohne Versicherungssteuer nicht übersteigt. Der Pauschalsteuersatz beträgt nach §40b Abs. 3 Einkommensteuergesetz 20%.

Die Folge der Pauschalierung ist Beitragsfreiheit. Die Beiträge zur Unfallversicherung zählen dadurch sozialversicherungsrechtlich nicht zum Arbeitsentgelt und stellen somit keine Gefahr für die Entgeltgrenzen dar.

Sozialversicherung:

Inwieweit Sie pauschalieren können, richtet sich nach dem Versicherungsumfang

Versicherungsumfang

Pauschalierungsmöglichkeit

Absicherung nur gegen private Unfälle

Die Beiträge können vollständig pauschaliert werden.

Absicherung gegen Unfälle ausschließlich im betrieblichen Bereich

Die Beiträge können in voller Höhe pauschal besteuert werden, wenn der Versicherungsvertrag das Risiko auf Dienstreisen nicht einschließt.

Absicherung gegen privates und betriebliches Risiko

Unterwerfen Sie die volle Arbeitgeberleistung der Pauschalbesteuerung, wenn keine Dienstreisen mitversichert sind. Ansonsten bleiben 20% des Gesamtbetrags als Reisenebenkosten steuerfrei. 80% können Sie pauschal versteuern.

Absicherung nur auf Dienstreisen

Die Beiträge sind in vollem Umfang als Reisenebenkosten steuerfrei.

 

Lohn und Gehaltsabrechnung aktuell

Vom Anspruch auf Teilzeitbeschäftigung über Mutterschutz und Elternzeit bis hin zu Fragen zu Urlaubsgewährung, Überstunden und Sonderurlaub. Vereinfachen Sie jetzt Ihre Lohnabrechnung!

Datenschutz

Anzeige

Produktempfehlungen

Steigern Sie Ihre Erfolgsquote: Vergaberecht & Angebotsstrategien für Bieter

Machen Sie Ihre Lohn- und Gehaltsabrechnung unangreifbar!

Der persönliche 15-Minuten-Coach für erfolgreiche Führungskräfte, Chefs und Vorgesetzte.

Betriebliche Entgeltabrechnung auf dem neuesten Stand der Gesetzgebung und Rechtsprechung

Rechtssichere und professionelle Personalarbeit

Einfach und sicher im Personalbüro – Sozialversicherung | Lohnsteuer | Arbeitsrecht