Gratis-Download

Nutzen Sie jetzt gratis unsere Muster-Arbeitsverträge für Ihre Teilzeitkräfte und Aushilfen, Minijobber, kurzfristig beschäftigte Aushilfen und...

Jetzt downloaden

Minijobs: Rückwirkende Überschreitung der 400-Euro-Grenze

0 Beurteilungen
Lohn Gehalt Minijob

Von Günter Stein,

Frage: Wir beschäftigen seit langem eine Hausfrau auf Minijob-Basis. Die Vergütung erfolgt nach einem Tarifvertrag, der am 15.8. geändert wurde.

Minijobs: Lohn rückwirkend erhöht

Das Arbeitsentgelt wurde rückwirkend zum 1.7. auf 420 Euro erhöht. Es ist klar, dass nun Versicherungspflicht eingetreten ist. Bedeutet die rückwirkende Erhöhung jetzt aber, dass diese Versicherungspflicht schon am 1.7. begann?

Antwort: Nein, eine rückwirkende Versicherungspflicht und damit eine rückwirkende Beitragspflicht treten nicht ein. Die Versicherungspflicht beginnt erst mit dem 15. 8., da an diesem Tag der Anspruch auf das erhöhte Arbeitsentgelt entstanden ist. Für die Zeit vom 1. 7. bis 14. 8. müssen Sie allerdings pauschale Beiträge zur Kranken- und Rentenversicherung aufgrund der Arbeitsentgelterhöhung nachzahlen. Für die Zeit ab 15. 8. sind individuelle Beiträge zur Kranken-, Renten-, Arbeitslosen- und Pflegeversicherung abzufüh ren. Denken Sie an die Besonderheit der Beitragsberechnung innerhalb der Gleitzone. So zahlt Ihre Mitarbeiterin niedrigere Beiträge.

Minijobs: Geringere Beiträge bei Anwendung der Gleitzone?

Zusatzfrage: Bedeutet die Anwendung der Gleitzone eigentlich, dass wir als Arbeitgeber geringere Beiträge zu zahlen haben als für sonstige Arbeitnehmer?

Antwort: Nein, vielmehr wird durch eine besondere Formel das Entgelt Ihrer Arbeitnehmerin für deren Beitragsanteil abgesenkt. Sie kann darauf aber durch Erklärung Ihnen gegenüber verzichten. Weisen Sie sie auf dieses Recht hin. In diesem Fall muss sie die Differenz zum „normalen“ Beitrag selbst bezahlen. Beachten Sie bitte zur Gleitzone unseren gleichnamigen Beitrag (G50).

Minijobs: Die korrekten Beitragsgruppenschlüssel

Weitere Zusatzfrage: Da jetzt Meldungen zu erstatten sind, stellt sich die Frage, welche Personengruppen- und welche Beitragsgruppenschlüssel zu verwenden sind.

Antwort: Für die Zeit bis 14.8. gelten der Personengruppenschlüssel 109 und der Beitragsgruppenschlüssel 6500. Ab 15.8. sind der Personengruppenschlüssel 101 und der Beitragsgruppenschlüssel 1111 zu verwenden.

Lohn und Gehaltsabrechnung aktuell

Vom Anspruch auf Teilzeitbeschäftigung über Mutterschutz und Elternzeit bis hin zu Fragen zu Urlaubsgewährung, Überstunden und Sonderurlaub. Vereinfachen Sie jetzt Ihre Lohnabrechnung!

Datenschutz

Anzeige

Produktempfehlungen

Steigern Sie Ihre Erfolgsquote: Vergaberecht & Angebotsstrategien für Bieter

Machen Sie Ihre Lohn- und Gehaltsabrechnung unangreifbar!

Der persönliche 15-Minuten-Coach für erfolgreiche Führungskräfte, Chefs und Vorgesetzte.

Betriebliche Entgeltabrechnung auf dem neuesten Stand der Gesetzgebung und Rechtsprechung

Rechtssichere und professionelle Personalarbeit

Einfach und sicher im Personalbüro – Sozialversicherung | Lohnsteuer | Arbeitsrecht