Gratis-Download

Nutzen Sie jetzt gratis unsere Muster-Arbeitsverträge für Ihre Teilzeitkräfte und Aushilfen, Minijobber, kurzfristig beschäftigte Aushilfen und...

Jetzt downloaden

Pauschalabgaben für 400-Euro-Kräfte

0 Beurteilungen
Pauschalabgaben für Minijobber

Erstellt:

Die pauschale Lohnsteuer können Sie im Innenverhältnis auf die 400-€-Kraft abwälzen. Sie können die Beschäftigung auch über Lohnsteuerkarte abrechnen. Die Pauschalabgaben setzen sich 2011 so zusammen:

 

 

  • 15 % Rentenversicherung
  • 13 % Krankenversicherung
  • 2 % pauschale Lohnsteuer einschließlich Kirchensteuer und Solidaritätszuschlag
  • 0,6 % Entgeltfortzahlungsumlage U1 (nur für Betriebe mit höchstens 30 Arbeitnehmern)
  • 0,14 % Mutterschutzumlage U2 (für alle Betriebe)

Der pauschale Krankenversicherungsbeitrag bringt der 400-€-Kraft nichts, insbesondere keinen Anspruch auf Krankengeld bei langer Arbeitsunfähigkeit. Für privat Krankenversicherte brauchen Sie die 13 % nicht zu zahlen.
Die pauschale Lohnsteuer können Sie im Innenverhältnis auf die 400-€-Kraft abwälzen. Sie können die Beschäftigung auch über Lohnsteuerkarte abrechnen. Sie führen dann nicht 2 % Pauschalsteuer an die Minijob-Zentrale ab, sondern die nach Lohnsteuerkarte ermittelte und vom Bruttolohn einbehaltene Lohnsteuer ans Finanzamt.
Die pauschalen Sozialabgaben können Sie jedoch nicht auf die 400-€-Kraft abwälzen.

 

Lohn und Gehaltsabrechnung aktuell

Vom Anspruch auf Teilzeitbeschäftigung über Mutterschutz und Elternzeit bis hin zu Fragen zu Urlaubsgewährung, Überstunden und Sonderurlaub. Vereinfachen Sie jetzt Ihre Lohnabrechnung!

Datenschutz

Anzeige

Produktempfehlungen

Steigern Sie Ihre Erfolgsquote: Vergaberecht & Angebotsstrategien für Bieter

Machen Sie Ihre Lohn- und Gehaltsabrechnung unangreifbar!

Der persönliche 15-Minuten-Coach für erfolgreiche Führungskräfte, Chefs und Vorgesetzte.

Betriebliche Entgeltabrechnung auf dem neuesten Stand der Gesetzgebung und Rechtsprechung

Rechtssichere und professionelle Personalarbeit

Einfach und sicher im Personalbüro – Sozialversicherung | Lohnsteuer | Arbeitsrecht