Gratis-Download

Nutzen Sie jetzt gratis unsere Muster-Arbeitsverträge für Ihre Teilzeitkräfte und Aushilfen, Minijobber, kurzfristig beschäftigte Aushilfen und...

Jetzt downloaden

So formulieren Sie Ihre befristeten Arbeitsverträge rechtssicher

0 Beurteilungen
Alttext zum Bild

Von Günter Stein,

Verwenden Sie einfach folgende Vorschläge:

Sachgrundlose Befristung

Das Arbeitsverhältnis ist gemäß § 14 Abs. 2 TzBfG befristet auf 2 Jahre, es beginnt am ... und endet am ..., ohne dass es einer Kündigung bedarf.

Unabhängig davon kann das Arbeitsverhältnis beiderseits durch ordentliche Kündigung mit einer Kündigungsfrist von 4 Wochen zum 15. oder zum Ende eines Monats beendet werden. Die ersten 3 Monate des Arbeitsverhältnisses gelten als Probezeit. In dieser Zeit gilt eine Kündigungsfrist von 2 Wochen. Das Recht zur fristlosen Kündigung bleibt hiervon unberührt.

Beachten Sie: Sie müssen den Vertrag nicht auf 2 Jahre befristen. Vielmehr können Sie sich zunächst kürzer binden und dann den Vertrag verlängern. Dies ist aber nur 3 Mal und nur bis zur Höchstgrenze von 2 Jahren möglich.

Und: Eine sachgrundlose Befristung ist nur möglich, wenn der Arbeitnehmer noch nie bei Ihnen tätig war. Verstoßen Sie hiergegen, ist die Befristung unwirksam und Sie sind ein unbefristetes Arbeitsverhältnis eingegangen.

Befristung mit Sachgrund

Das Arbeitsverhältnis ist zweckbefristet auf die Dauer der Arbeiten am Projekt ... (voraussichtlich 8 Monate), also bis ... Unabhängig davon ... (wie oben)

Lohn und Gehaltsabrechnung aktuell

Vom Anspruch auf Teilzeitbeschäftigung über Mutterschutz und Elternzeit bis hin zu Fragen zu Urlaubsgewährung, Überstunden und Sonderurlaub. Vereinfachen Sie jetzt Ihre Lohnabrechnung!

Datenschutz

Anzeige

Produktempfehlungen

Steigern Sie Ihre Erfolgsquote: Vergaberecht & Angebotsstrategien für Bieter

Machen Sie Ihre Lohn- und Gehaltsabrechnung unangreifbar!

Der persönliche 15-Minuten-Coach für erfolgreiche Führungskräfte, Chefs und Vorgesetzte.

Betriebliche Entgeltabrechnung auf dem neuesten Stand der Gesetzgebung und Rechtsprechung

Rechtssichere und professionelle Personalarbeit

Einfach und sicher im Personalbüro – Sozialversicherung | Lohnsteuer | Arbeitsrecht