Gratis-Download

Nutzen Sie jetzt gratis unsere Muster-Arbeitsverträge für Ihre Teilzeitkräfte und Aushilfen, Minijobber, kurzfristig beschäftigte Aushilfen und...

Jetzt downloaden

Vorsicht! Schadensersatz bei unterlassener Arbeitszeitverlängerung

0 Beurteilungen
Arbeitrecht Arbeitszeitverlängerung

Von Günter Stein,

Die Wünsche Ihrer Mitarbeiter müssen Sie ernst nehmen. Speziell dann, wenn es um den Wunsch auf Verlängerung der Arbeitszeit bei Teilzeitkräften geht. Ignorieren Sie Ihren Mitarbeiter, drohen Ihnen Schadenersatzforderungen, wie es jetzt in einem Urteil des Landesarbeitsgerichts (LAG) Düsseldorf bestätigt wurde.

Der Fall:

Ein Mitarbeiter war als Teilzeitkraft beschäftigt. Er wandte sich mit dem Wunsch auf Aufstockung seiner Arbeitszeit an seinen Vorgesetzten. Auf Grund familiärer Gründe sei diese Aufstockung erforderlich geworden. Zu diesem Zeitpunkt war ein freier Vollzeitarbeitsplatz in der Telefonzentrale vorhanden. Der Mitarbeiter wäre hierfür auch geeignet und qualifiziert gewesen. Der Arbeitgeber besetzte diese Stelle jedoch mit einem anderen Mitarbeiter. Als der übergangene Mitarbeiter hiervon erfuhr, verlangte er die Differenz zur Vergütung der Vollzeitstelle als Schadensersatz.

Die Entscheidung:

In diesem Fall gaben die Arbeitsrichter dem Mitarbeiter Recht und der Arbeitgeber wurde zur Zahlung verurteilt. Die Richter stellten fest, dass der Arbeitgeber seine Pflicht zur bevorzugten Berücksichtigung teilzeitbeschäftigter Mitarbeiter schuldhaft verletzt hatte. Deshalb sei die Forderung nach Schadensersatz in diesem Fall gerechtfertigt gewesen.
Landesarbeitsgericht Düsseldorf, Urteil vom 23.03.2006, Aktenzeichen: 5 (3) Sa 13/06

Meine Empfehlung:

Nehmen Sie die Wünsche Ihrer teilzeitbeschäftigten Mitarbeiter ernst. Denn was viele Arbeitgeber nicht wissen, ist, dass diese Mitarbeiter bei der Besetzung eines entsprechenden freien Arbeitsplatzes und gleicher Eignung per Gesetz bevorzugt zu berücksichtigen sind, § 9 Teilzeit- und Befristungsgesetz (TzBfG). Selbst eine unpräzise und vage Anzeige reicht aus. Fordern Sie in einem solchen Fall Ihren Mitarbeiter auf, den Wunsch nach Aufstockung der Arbeitszeit auch noch einmal kurz schriftlich zu äußern.

Lohn und Gehaltsabrechnung aktuell

Vom Anspruch auf Teilzeitbeschäftigung über Mutterschutz und Elternzeit bis hin zu Fragen zu Urlaubsgewährung, Überstunden und Sonderurlaub. Vereinfachen Sie jetzt Ihre Lohnabrechnung!

Datenschutz

Anzeige

Produktempfehlungen

Steigern Sie Ihre Erfolgsquote: Vergaberecht & Angebotsstrategien für Bieter

Machen Sie Ihre Lohn- und Gehaltsabrechnung unangreifbar!

Der persönliche 15-Minuten-Coach für erfolgreiche Führungskräfte, Chefs und Vorgesetzte.

Betriebliche Entgeltabrechnung auf dem neuesten Stand der Gesetzgebung und Rechtsprechung

Rechtssichere und professionelle Personalarbeit

Einfach und sicher im Personalbüro – Sozialversicherung | Lohnsteuer | Arbeitsrecht