Gratis-Download

Nutzen Sie jetzt gratis unsere Muster-Arbeitsverträge für Ihre Teilzeitkräfte und Aushilfen, Minijobber, kurzfristig beschäftigte Aushilfen und...

Jetzt downloaden

Wann Mini-Jobber nebenher mehr verdienen dürfen – und versicherungsfrei bleiben

0 Beurteilungen

Von Günter Stein,

Schon am 7.7.2007 hat der Bundestag das „Gesetz zur Stärkung des bürgerschaftlichen Engagements“ beschlossen.

Danach soll die Aufwandsentschädigung für nebenberufliche Tätigkeiten als Übungsleiter in Sportvereinen, als Ausbilder, Erzieher, Betreuer oder für vergleichbare Tätigkeiten rückwirkend zum 1.1.2007 auf 2.100 € pro Kalenderjahr angehoben werden (von bisher 1.848 €). Eine solche Aufwandsentschädigung ist steuerfrei und kein beitragspflichtiges Arbeitsentgelt in der Sozialversicherung.

Diese Neuregelung bedeutet für Sie konkret: Beschäftigt Ihr Unternehmen 400-€-Kräfte (also Mitarbeiter mit Minijobs), die sich nebenher als Übungsleiter o. Ä. betätigen, ist die Versicherungsfreiheit des Mitarbeiters nach der Neuregelung nicht in Gefahr, solange die erzielte Aufwandsentschädigung 2.100 € jährlich nicht überschreitet. Dann müssen Sie den Freibetrag nicht zum Arbeitsentgelt zählen.

Lohn und Gehaltsabrechnung aktuell

Vom Anspruch auf Teilzeitbeschäftigung über Mutterschutz und Elternzeit bis hin zu Fragen zu Urlaubsgewährung, Überstunden und Sonderurlaub. Vereinfachen Sie jetzt Ihre Lohnabrechnung!

Datenschutz

Anzeige

Produktempfehlungen

Steigern Sie Ihre Erfolgsquote: Vergaberecht & Angebotsstrategien für Bieter

Machen Sie Ihre Lohn- und Gehaltsabrechnung unangreifbar!

Der persönliche 15-Minuten-Coach für erfolgreiche Führungskräfte, Chefs und Vorgesetzte.

Betriebliche Entgeltabrechnung auf dem neuesten Stand der Gesetzgebung und Rechtsprechung

Rechtssichere und professionelle Personalarbeit

Einfach und sicher im Personalbüro – Sozialversicherung | Lohnsteuer | Arbeitsrecht